Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 7 Vorwärts, Schnelltaste +


Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Frühe Erziehung für Kinder unter drei Jahren auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik - Modul 7

INHALTE DER FORTBILDUNG
AENTWICKLUNG DES KINDES
Grundlagen der Entwicklung des Kindes
Entwicklungsphasen beobachten und erkennen
sensible Phasen erkennen und den Phasen entsprechend die Umgebung gestalten
Verstehen und Erkennen von Entwicklungsphasen und Bedürfnissen des Kindes
Sprachentwicklung
Motorische Entwicklung
Kognitive Entwicklung
Soziale Entwicklung
Emotionale Entwicklung
Musisch-Kreative Entwicklung

BPLANUNG UND GESTALTUNG DER VORBEREITETEN UMGEBUNG
Freiarbeit von Kindern unter drei Jahren
Vorbereitung der Umgebung nach den Grundsätzen von Maria Montessori unter besonderer Berücksichtigung des Entwicklungsstandes von Kindern unter drei Jahren.
Die Pädagogin, der Pädagoge als Bestandteil der vorbereiteten Umgebung
Gestaltung von pädagogisch-didaktischen Situationen durch Spielpädagogik
Erkennen von Entwicklungs- und Erziehungsproblemen
Adäquate Interventionen einschließlich der Inanspruchnahme fachlicher Beratung
Angebote zur musisch-kreativen Entwicklung und Förderung (rhythmisch-musikalische Erziehung, darstellende Gestaltung)
Beobachtung und Bildungsdokumentation

CKOOPERATION MIT ELTERN
Kooperation mit Eltern und anderen Partnern (z.B. Behörden, Fachdiensten) zur pädagogischen Arbeit.
Modelle zur Gestaltung der Eingewöhnung in die Betreuungssituation

DPFLEGE, GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG VON KINDERN UNTER DREI JAHREN
Einübung praktischer Fertigkeiten der Kinderziehung und -pflege
Beziehungsgestaltung in der Pflegesituation (nach Emmi Pikler)
Gesundheitsfragen, Ernährung und Hygiene
Raum- und Zeitgestaltung für die pädagogische und kinderpflegerische Arbeit 

Kursnummer: C12EABE007
Zeitraum: 22.06.2018 - 23.06.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 18:00 Uhr; 14 UE; Dauer: 2 Wochenende;

Dozent(in): Frau Maria Kley-Auerswald

Ort: Familienzentrum Meschede, Montessori Kinderhaus Arche

Kosten: 150,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Frühe Erziehung für Kinder unter drei Jahren auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik - Modul 5

INHALTE DER FORTBILDUNG
AENTWICKLUNG DES KINDES
Grundlagen der Entwicklung des Kindes
Entwicklungsphasen beobachten und erkennen
sensible Phasen erkennen und den Phasen entsprechend die Umgebung gestalten
Verstehen und Erkennen von Entwicklungsphasen und Bedürfnissen des Kindes
Sprachentwicklung
Motorische Entwicklung
Kognitive Entwicklung
Soziale Entwicklung
Emotionale Entwicklung
Musisch-Kreative Entwicklung

BPLANUNG UND GESTALTUNG DER VORBEREITETEN UMGEBUNG
Freiarbeit von Kindern unter drei Jahren
Vorbereitung der Umgebung nach den Grundsätzen von Maria Montessori unter besonderer Berücksichtigung des Entwicklungsstandes von Kindern unter drei Jahren.
Die Pädagogin, der Pädagoge als Bestandteil der vorbereiteten Umgebung
Gestaltung von pädagogisch-didaktischen Situationen durch Spielpädagogik
Erkennen von Entwicklungs- und Erziehungsproblemen
Adäquate Interventionen einschließlich der Inanspruchnahme fachlicher Beratung
Angebote zur musisch-kreativen Entwicklung und Förderung (rhythmisch-musikalische Erziehung, darstellende Gestaltung)
Beobachtung und Bildungsdokumentation

CKOOPERATION MIT ELTERN
Kooperation mit Eltern und anderen Partnern (z.B. Behörden, Fachdiensten) zur pädagogischen Arbeit.
Modelle zur Gestaltung der Eingewöhnung in die Betreuungssituation

DPFLEGE, GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG VON KINDERN UNTER DREI JAHREN
Einübung praktischer Fertigkeiten der Kinderziehung und -pflege
Beziehungsgestaltung in der Pflegesituation (nach Emmi Pikler)
Gesundheitsfragen, Ernährung und Hygiene
Raum- und Zeitgestaltung für die pädagogische und kinderpflegerische Arbeit 

Kursnummer: C12EABE006
Termin: 05.05.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 21:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Abend;

Ort: Familienzentrum Meschede, Montessori Kinderhaus Arche

Kosten: 150,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Frühe Erziehung für Kinder unter drei Jahren auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik - Modul 5

INHALTE DER FORTBILDUNG
AENTWICKLUNG DES KINDES
Grundlagen der Entwicklung des Kindes
Entwicklungsphasen beobachten und erkennen
sensible Phasen erkennen und den Phasen entsprechend die Umgebung gestalten
Verstehen und Erkennen von Entwicklungsphasen und Bedürfnissen des Kindes
Sprachentwicklung
Motorische Entwicklung
Kognitive Entwicklung
Soziale Entwicklung
Emotionale Entwicklung
Musisch-Kreative Entwicklung

BPLANUNG UND GESTALTUNG DER VORBEREITETEN UMGEBUNG
Freiarbeit von Kindern unter drei Jahren
Vorbereitung der Umgebung nach den Grundsätzen von Maria Montessori unter besonderer Berücksichtigung des Entwicklungsstandes von Kindern unter drei Jahren.
Die Pädagogin, der Pädagoge als Bestandteil der vorbereiteten Umgebung
Gestaltung von pädagogisch-didaktischen Situationen durch Spielpädagogik
Erkennen von Entwicklungs- und Erziehungsproblemen
Adäquate Interventionen einschließlich der Inanspruchnahme fachlicher Beratung
Angebote zur musisch-kreativen Entwicklung und Förderung (rhythmisch-musikalische Erziehung, darstellende Gestaltung)
Beobachtung und Bildungsdokumentation

CKOOPERATION MIT ELTERN
Kooperation mit Eltern und anderen Partnern (z.B. Behörden, Fachdiensten) zur pädagogischen Arbeit.
Modelle zur Gestaltung der Eingewöhnung in die Betreuungssituation

DPFLEGE, GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG VON KINDERN UNTER DREI JAHREN
Einübung praktischer Fertigkeiten der Kinderziehung und -pflege
Beziehungsgestaltung in der Pflegesituation (nach Emmi Pikler)
Gesundheitsfragen, Ernährung und Hygiene
Raum- und Zeitgestaltung für die pädagogische und kinderpflegerische Arbeit 

Kursnummer: C12EABE005
Termin: 14.04.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 21:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Abend;

Ort: Familienzentrum Meschede, Montessori Kinderhaus Arche

Kosten: 150,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte direkt im Familienzentrum anmelden!

Wenn Kinder die Wut packt
Cool down - Unterstützung für alle

In der Erziehung ist Respekt und Gewaltlosigkeit oberstes Gebot.
Was soll man tun ,wenn Kinder die Wut packt?
In solchen Situationen ist es schwer ruhig zu bleiben.
Die Referentin zeigt Wege auf, wie Eltern sich verhalten und durchsetzen können.. 

Kursnummer: C1F8DEB02P
Termin: 11.04.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Claudia Krautwald

Ort: Familienzentrum Stübecken/Geitbecke, Kindergarten Räuberbande, Birkenweg 77, Hemer

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess erziehen

Kess erziehen lenkt den Blick auf die Stärken der Eltern und deren Kinder. Es ermutigt die Eltern im konsequenten Handeln und vermittelt Strategien, wie sie aus beginnenden Eskalationen aussteigen und Konflikte mit den Kindern gemeinsam lösen können. Dabei werden sie gestärkt, Grenzen respektvoll zu setzen und dem Kind die logischen und fairen Folgen zuzumuten, die aus seinem Verhalten resultieren. Die Kath. Erwachsenenbildung hat sich bewusst für den Elternkompetenzkurs Kess erziehen und nicht für evtl. vergleichbare Kurse wie Triple P entschieden, da die Ermutigung der Eltern ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Fortbildung ist. 

Kursnummer: C1F3HEB02P
Zeitraum: 10.04.2018 - 08.05.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 15 UE; Dauer: 5 Abende;

Dozent(in): Frau Rita Kersting

Ort: Kath. Kindergarten Edith-Stein, Winterberg

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess erziehen

Kess erziehen lenkt den Blick auf die Stärken der Eltern und deren Kinder. Es ermutigt die Eltern im konsequenten Handeln und vermittelt Strategien, wie sie aus beginnenden Eskalationen aussteigen und Konflikte mit den Kindern gemeinsam lösen können. Dabei werden sie gestärkt, Grenzen respektvoll zu setzen und dem Kind die logischen und fairen Folgen zuzumuten, die aus seinem Verhalten resultieren. Die Kath. Erwachsenenbildung hat sich bewusst für den Elternkompetenzkurs Kess erziehen und nicht für evtl. vergleichbare Kurse wie Triple P entschieden, da die Ermutigung der Eltern ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Fortbildung ist. 

Kursnummer: C1FAQEB001
Zeitraum: Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben - 15.05.2018

Uhrzeit: von 14:00 bis 16:15 Uhr; 15 UE; Dauer: 5 Termine;

Dozent(in): Frau Marion Koßmann

Ort: Familienzentrum Moosfelde Kindertagesstätte St. Elisabeth

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Zwischen zwei Welten. Kinder im medialen Zeitalter

Erziehung war nie einfach, nicht einmal vor den Zeiten des Internets, aber seit der Entwicklung des Internets scheint es sie für viele Eltern
zu einem schier unlösbaren Problem zu werden.
Ich möchte Eltern dazu ermutigen, diesen schwierigen Erziehungs- auftrag aktiv anzunehmen.
Das Medienzeitalter hat in den letzten Jahren richtig an Fahrt aufgenommen. Digitale Medien sind überall: Im Berufsleben, in der Freizeit und das Internet ist längst selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens.
Alle sind begeistert von den nahezu unbegrenzten Möglichkeiten und ganz besonders unsere Kinder. Sie bewegen sich stunden- und tagelang in der virtuellen Welt und durchschauen die Technik schneller, als wir Eltern World Wide Web sagen können. Facebook, Twitter, WhatsApp, Onlinespiele etc. prägen das Freizeitverhalten und die Kommunikation unserer Kinder enorm.
Kein Jugendlicher, der nicht an der Bushaltestelle mal eben kurz sein Smartphone checkt.
Unsere Kinder werden anders als die Generation vor ihnen in zwei Welten hinein geboren: Die reale Welt und die digitale.
In der digitalen Welt kennen sie sich bestens aus aber wie ist das mit der realen Welt? 

Kursnummer: C1F1PEB01P
Termin: 14.03.2018

Uhrzeit: von 19:00 bis 22:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Wilfried Brüning

Ort: Aula des Mariengymnasiums Werl

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung auf Warteliste

Weiterbildungstage für Küster 2018

 

Kursnummer: C10AABA001
Termin: 10.03.2018

Uhrzeit: von 10:00 bis 16:00 Uhr; 8 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Herr Msgr Gregor Tuszynski u.a.

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Der letzte Tag des Jesus von Nazaret. Vom Abendmahlssaal nach Golgota

 

Kursnummer: C140DRA002
Zeitraum: 06.03.2018 -

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Termin;

Dozent(in): Herr Prof. Dr. Willibald Bösen M.A.

Ort:

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt in der Kindertagesstätte

Auf die Haltung kommt es an - Elterngespräche professionell führen

Gespräche auf Augenhöhe sind eine wichtige Voraussetzung für die konstruktive Zusammenarbeit von Eltern und Fachkräften. Die Einbindung der Eltern und der Austausch mit den Eltern sind für den Erziehungs- und Bildungsprozess des Kindes von großer Bedeutung. Wie ist eine solche Zusammenarbeit, eine Erziehungspartnerschaft im wünschenswerten Sinne, zu erreichen? Wie gelangt man zu einem fruchtbaren Austausch, zu einer gemeinsamen Basis? Welche Grundhaltungen sind dazu erforderlich? Wie setzen Fachkräfte ihre kommunikativen Kompetenzen in besonders herausfordernden Gesprächssituationen mit Eltern um?
In dieser Fortbildung erhalten Sie praktisches Handwerkszeug, um lösungsorientierte und wirkungsvolle Gespräche mit Eltern zu führen und damit eine gelingende Erziehungspartnerschaft zu gestalten. 

Kursnummer: C1F2IBE001
Termin: 05.03.2018

Uhrzeit: von 09:00 bis 16:30 Uhr; 8 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Beatrix Reininghaus

Ort: 1. Schmallenberger Familienzentrum Kath. Kita Hl. Geist

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Schulreife / Schulfähigkeit

Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule bedeutet für das Kind eine große Umstellung. Plötzlich muss es still sitzen und zuhören, sich in ein Gespräch einbringen und selbstständig Aufgaben bewältigen. Die Eltern können ihr Kind bei dieser Umstellung mit kleinen Tricks unterstützen und ihm so den Schulanfang erleichtern. Auch die Unsicherheit der Eltern bezüglich der erforderlichen Entwicklung des Kindes wird thematisiert. Dabei wird die Motivation der Eltern aufgegriffen, z. B.: Wie kann ich meinem Kind in der Schule helfen, damit der Schulstress erst gar nicht aufkommt oder aktiv bewältigt werden kann? 

Kursnummer: C1FSSEB01P
Termin: 27.02.2018

Uhrzeit: von 19:00 bis 21:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Kath. Familienzentrum St. Johannes in Sundern

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Frühe Erziehung für Kinder unter drei Jahren auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik - Modul 4

INHALTE DER FORTBILDUNG
AENTWICKLUNG DES KINDES
Grundlagen der Entwicklung des Kindes
Entwicklungsphasen beobachten und erkennen
sensible Phasen erkennen und den Phasen entsprechend die Umgebung gestalten
Verstehen und Erkennen von Entwicklungsphasen und Bedürfnissen des Kindes
Sprachentwicklung
Motorische Entwicklung
Kognitive Entwicklung
Soziale Entwicklung
Emotionale Entwicklung
Musisch-Kreative Entwicklung

BPLANUNG UND GESTALTUNG DER VORBEREITETEN UMGEBUNG
Freiarbeit von Kindern unter drei Jahren
Vorbereitung der Umgebung nach den Grundsätzen von Maria Montessori unter besonderer Berücksichtigung des Entwicklungsstandes von Kindern unter drei Jahren.
Die Pädagogin, der Pädagoge als Bestandteil der vorbereiteten Umgebung
Gestaltung von pädagogisch-didaktischen Situationen durch Spielpädagogik
Erkennen von Entwicklungs- und Erziehungsproblemen
Adäquate Interventionen einschließlich der Inanspruchnahme fachlicher Beratung
Angebote zur musisch-kreativen Entwicklung und Förderung (rhythmisch-musikalische Erziehung, darstellende Gestaltung)
Beobachtung und Bildungsdokumentation

CKOOPERATION MIT ELTERN
Kooperation mit Eltern und anderen Partnern (z.B. Behörden, Fachdiensten) zur pädagogischen Arbeit.
Modelle zur Gestaltung der Eingewöhnung in die Betreuungssituation

DPFLEGE, GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG VON KINDERN UNTER DREI JAHREN
Einübung praktischer Fertigkeiten der Kinderziehung und -pflege
Beziehungsgestaltung in der Pflegesituation (nach Emmi Pikler)
Gesundheitsfragen, Ernährung und Hygiene
Raum- und Zeitgestaltung für die pädagogische und kinderpflegerische Arbeit 

Kursnummer: C12EABE004
Zeitraum: 23.02.2018 - 24.02.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 18:00 Uhr; 14 UE; Dauer: 2 Wochenende;

Dozent(in): Frau Maria Kley-Auerswald

Ort: Familienzentrum Meschede, Montessori Kinderhaus Arche

Kosten: 150,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess erziehen

Kess erziehen lenkt den Blick auf die Stärken der Eltern und deren Kinder. Es ermutigt die Eltern im konsequenten Handeln und vermittelt Strategien, wie sie aus beginnenden Eskalationen aussteigen und Konflikte mit den Kindern gemeinsam lösen können. Dabei werden sie gestärkt, Grenzen respektvoll zu setzen und dem Kind die logischen und fairen Folgen zuzumuten, die aus seinem Verhalten resultieren. Die Kath. Erwachsenenbildung hat sich bewusst für den Elternkompetenzkurs Kess erziehen und nicht für evtl. vergleichbare Kurse wie Triple P entschieden, da die Ermutigung der Eltern ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Fortbildung ist. 

Kursnummer: C1F2DEB01P
Zeitraum: 22.02.2018 - 22.03.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 15 UE; Dauer: 5 Abende;

Dozent(in): Frau Rita Kersting

Ort: Familienzentrum Freienohl St. Nikolaus

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Gymnasium

Immer diese Hausaufgaben

Hausaufgaben sind Teil unseres Schulsystems, auch wenn es Schülern manchmal schwer fällt, dies zu akzeptieren. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist wichtig, dass Eltern wissen, wie weit sie ihre Kinder unterstützen sollten, welcher Zeitrahmen angemessen ist und wie sie ihre Kinder begleiten können, damit die Hausaufgaben nicht zum dauernden Streitthema werden. An diesem Elternabend bekommen Eltern Hilfestellung sowohl für den häuslichen Hausaufgabenalltag als auch zur Herausforderung des zusätzlichen häuslichen Übens. 

Kursnummer: C12FCEB001
Termin: 20.02.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Gynasium der Stadt Meschede, Schederweg 65, 59872 Meschede

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess erziehen

KESS steht für kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert. In diesem Elternkurs wollen wir die Erziehungssituation durch so genannte Edelsteinmomente verbessern. Eltern lernen, die Verhaltensweisen ihrer Kinder besser zu verstehen und angemessen zu reagieren. 

Kursnummer: C1F8HEB01P
Zeitraum: 19.02.2018 - 19.03.2018

Uhrzeit: von 14:00 bis 16:15 Uhr; 15 UE; Dauer: 5 Nachmittage;

Dozent(in): Frau Petra Von der Linde

Ort: Familienzentrum Hamm-Westen

Kosten: 25,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Diese Jungs

Die Wissenschaft und Elternerfahrungen bestätigen, dass Jungen anders sind als Mädchen. Wie die Situation zu beurteilen ist, dass Jungen es viel mit Frauen (Mütter,Tagesmütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen) zu tun haben, wird diskutiert. Ebenso werden Möglichkeiten vorgestellt wie Eltern das glückliche Heranwachsen von Jungen unterstützen können. 

Kursnummer: C1FAQEB01P
Termin: 06.02.2018

Uhrzeit: von 14:00 bis 16:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Marion Koßmann

Ort: Familienzentrum Moosfelde Kindertagesstätte St. Elisabeth

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldungen bitte beim kfd-Tagesmütter-Meschede e.V., Frau Bunte, Tel.: 0291/52233
Informationen in der KBS Arnsberg, Frau Kraas Tel.: 02931/529 76 13

Kommunikation mit den Eltern

Die Kommunikation mit den abgebenden Eltern und den Kindern ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Tageseltern. Eine klare Sprache kann dabei helfen Bedürfnisse zu äußern und Missverständnisse zu vermeiden. Sprache steht aber auch für das Ausdrücken von Gefühlen, zeigen von Beziehung und ein wertschätzender Umgang miteinander. 

Kursnummer: C1F8VBT020
Termin: 05.02.2018

Uhrzeit: von 19:00 bis 21:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Rosemarie Breier

Ort: Meschede kfd-Tagesmütter-Meschede e.V.

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Papa ist wichtig !
Zur Bedeutung der Väter in der Erziehung

In der aktuellen Erziehungsdiskussion spielen Väter oft eine untergeordnete Rolle. Die meisten Kinder werden überwiegend von ihren Müttern oder weiblichen Betreuungskräften erzogen. Väter, die sich bewusst Zeit für die Alltagsbetreuung ihrer Kinder nehmen, sind nach wie vor die Ausnahme. Für die meistens Väter bleibt nur die knapp bemessene Freizeit, um ihre Kinder zu erleben. Der männliche Aspekt in der Erziehung kommt deutlich zu kurz. Warum sind Väter wichtig? Wie können sie sich in die Erziehung einbringen?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Elternabends. 

Kursnummer: C1FSVEB02P
Termin: 30.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Familienzentrum Hachen Kindertagesstätte Kunterbunt

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Wenn Kindern die Wut packt

Eltern haben in der Regel den Wunsch, den Familienalltag harmonisch, partnerschaftlich und entspannt mit ihren Kindern zu gestalten. Alle Eltern kommen aber in Situationen, wo sie nicht wissen, wie sie reagieren sollen. Warum sind Kinder wütend? Dieses Thema wird bei dieser Veranstaltung mit den Eltern erörtert und anhand praktischer Beispiele aus dem Familienalltag erläutert. 

Kursnummer: C1F8AEB02P
Termin: 23.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Kath. Familienzentrum Brilon, Kindertageseinrichtung St. Maria im Eichholz

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kuscheln, Schmusen, Doktorspiele

Was ist eigentlich kindliche Sexualität? Worin unterscheidet sie sich von der Sexualität Erwachsener? Wo sind
die Grenzen des "Normalen"? Wie und wann sollen Kinder aufgeklärt werden? Welche Bücher eignen sich zur Aufklärung? Und besonders: "Wie kann ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch und Übergriffen schützen?"
Dies alles sind Fragen, die Eltern haben, wenn sie merken, dass ihr Kind sexuelle Ausdrucksformen zeigt. Oft
reagieren Eltern ganz verunsichert, weil sie dachten, das komme erst viel später.
Dieser Abend soll Raum für Ihre Fragen bieten und Sie rund um das Thema: "Kindliche Sexualität" informieren.
So können Sie Ihr Kind sicher in seiner Entwicklung begleiten und es vor allen Dingen durch eine gelungene
Sexualerziehung vor sexuellem Missbrauch schützen. 

Kursnummer: C1F8EEB01P
Termin: 23.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Sina Humpe

Ort: Kindergarten St. Kilian, Windhügelstr. 2, Letmathe

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Selbstbewusst - oder ein kleiner Tyrann?

 

Kursnummer: C1FABEB01
Termin: Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben

Uhrzeit: von 9:00 bis 10:30 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Frau Daniela Krohe-Falke

Ort: Familienzentrum Martin Luther

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte bei der Fachstelle Kindertagespflege der Stadt Arnsberg anmelden,Tel.: 02932/201 1574
oder in der KBS, Frau Kraas erkundigen Tel.: 02931/529 76 13

Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren
Qualifizierungskurs 160 UE Plus

Auf der Grundlage des Kompetenzprofils "Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren" und orientiert am Deutschen Qualifikationsrahmen wird die Qualifizierung von Tagespflegepersonen konsequent auf die Ausprägung und Vertiefung benötigter Handlungskompetenzen ausgerichtet. Die Kindertagespflege soll mit Blick auf den Förderantrag der Kindertagesbetreuung hinsichtlich Bildung, Erziehung und Betreuung noch stärker weiterentwickelt werden. Die Qualifizierung zielt damit auf eine bessere Anschlussfähigkeit an berufliche Ausbildungswege ab.
Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem Jugendhilfedienst der Stadt Arnsberg und dem kfd Verein zur Förderung der Kindertagespflege in Arnsberg durchgeführt.
Anteilige Kostenübernahme durch das Jugendamt der Stadt Arnsberg ist möglich. 

Kursnummer: C10AABT045
Zeitraum: 17.01.2018 - 31.01.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 21:00 Uhr; 20 UE; Dauer: 5 Abende;

Dozent(in): Frau Rosemarie Breier u.a.

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kuscheln, Schmusen, Doktorspiele

Was ist eigentlich kindliche Sexualität? Worin unterscheidet sie sich von der Sexualität Erwachsener? Wo sind
die Grenzen des "Normalen"? Wie und wann sollen Kinder aufgeklärt werden? Welche Bücher eignen sich zur Aufklärung? Und besonders: "Wie kann ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch und Übergriffen schützen?"
Dies alles sind Fragen, die Eltern haben, wenn sie merken, dass ihr Kind sexuelle Ausdrucksformen zeigt. Oft reagieren Eltern ganz verunsichert, weil sie dachten, das komme erst viel später.
Dieser Abend soll Raum für Ihre Fragen bieten und Sie rund um das Thema: "Kindliche Sexualität" informieren. So können Sie ihr Kind sicher in seiner Entwicklung begleiten und es vor allen Dingen durch eine gelungene Sexualerziehung vor sexuellem Missbrauch schützen. 

Kursnummer: C1F2BEB01P
Termin: 17.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Sina Humpe

Ort: Kindergarten St. Peter und Paul, Kirchstraße 4, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kinder stärken
Selbstvertrauen unterstützen

Eltern können dazu beitragen, ihre Kinder zu stärken und zu selbstbewussten Menschen zu machen.
Sie können Kinder ermutigen für sich einzustehen und eigene Bedürfnisse wahr- und ernst zu nehmen.
Dabei geht es nicht darum, egoistische sozial unverträgliche Verhaltensweisen zu stärken sondern Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz zu stärken.
Was ist eigentlich gesundes Selbstbewusstsein?
Was heißt eigentlich Selbstwerterziehung?
Wie kann Erziehung stark und sozial kompetent machen?
Diese und andere Fragen zum Thema Selbstwerterziehung sind Inhalte des Elternabends und werden diskutiert. 

Kursnummer: C1F2IEB01P
Termin: 16.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 1 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: 1. Schmallenberger Familienzentrum Kath. Kita Hl. Geist

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess erziehen für Väter

Kess erziehen lenkt den Blick auf die Stärken der Eltern und deren Kinder. Es ermutigt die Eltern im konsequenten Handeln und vermittelt Strategien, wie sie aus beginnenden Eskalationen aussteigen und Konflikte mit den Kindern gemeinsam lösen können. Dabei werden sie gestärkt, Grenzen respektvoll zu setzen und dem Kind die logischen und fairen Folgen zuzumuten, die aus seinem Verhalten resultieren. Die Kath. Erwachsenenbildung hat sich bewusst für den Elternkompetenzkurs Kess erziehen und nicht für evtl. vergleichbare Kurse wie Triple P entschieden, da die Ermutigung der Eltern ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Fortbildung ist. 

Kursnummer: C1FACEB001
Zeitraum: Beginn: Montag, 31.10.2015, 5 Termine Genaue Uhrzeit wird bekannt gegeben - 29.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 9 UE; Dauer: 3 Termine;

Dozent(in): Frau Marion Koßmann

Ort: Familienzentrum Neheimer Kopf

Kosten: 10,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte bei der Fachstelle Kindertagespflege der Stadt Arnsberg anmelden,Tel.: 02932/201 1574
oder in der KBS, Frau Kraas erkundigen Tel.: 02931/529 76 13

Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren
Qualifizierungskurs 160 UE Plus

Auf der Grundlage des Kompetenzprofils "Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren" und orientiert am Deutschen Qualifikationsrahmen wird die Qualifizierung von Tagespflegepersonen konsequent auf die Ausprägung und Vertiefung benötigter Handlungskompetenzen ausgerichtet. Die Kindertagespflege soll mit Blick auf den Förderantrag der Kindertagesbetreuung hinsichtlich Bildung, Erziehung und Betreuung noch stärker weiterentwickelt werden. Die Qualifizierung zielt damit auf eine bessere Anschlussfähigkeit an berufliche Ausbildungswege ab.
Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem Jugendhilfedienst der Stadt Arnsberg und dem kfd Verein zur Förderung der Kindertagespflege in Arnsberg durchgeführt.
Anteilige Kostenübernahme durch das Jugendamt der Stadt Arnsberg ist möglich. 

Kursnummer: C10AABT040
Zeitraum: 12.01.2018 - 13.01.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 21:00 Uhr; 12 UE; Dauer: 2 Termin;

Dozent(in): Frau Rosemarie Breier u.a.

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt in der GS

Medien und Hausaufgaben

Die heutige Kindergeneration lebt mit einer Vielzahl neuer Medien, die auch auf Kinder einen hohen Reiz ausüben. Für Eltern ist wichtig, zu wissen, wie die Nutzung digitaler Medien die Entwicklung der Kinder beeinflusst und welche Umgangsformen und Regeln für Kinder nützlich sind. Der Elternabend dient dazu, einerseits die kindliche Entwicklung, andererseits den Einfluss digitaler Medien alltagsnah zu erklären. Anhand anschaulicher Filmbeispiele wird die Gehirnentwicklung der Kinder erläutert. Der Einfluss unterschiedlicher Reize und Impulse wird verständlich dargestellt. Eltern bekommen konkrete Anregungen für die schwierige Aufgabe, Kinder angemessen in den Umgang mit digitalen Medien einzuführen. 

Kursnummer: C10OGEB01P
Termin: 09.01.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Reiste GS Raphael-Schule 0S2B

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess-erziehen Elternkurs

Das Kürzel "Kess" steht für kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert. In diesem Elternkurs wollen wir die Erziehungssituation durch so genannte "Edelsteinmomente" verbessern. Eltern lernen, die Verhaltensweisen ihrer Kinder besser zu verstehen und angemessen zu reagieren.
Wie setze ich meinem Kind Grenzen?
Welche Selbständigkeit kann ich ihm schon zumuten?
Wo räume ich ihm ein Mitspracherecht ein?
Außerdem soll der Elternkurs auch Anregungen geben, wie die Eltern "Oasen" für sich selbst schaffen können, um sich eigene Freiräume wieder gestalten zu können. 

Kursnummer: C1FAJEB02P
Zeitraum: 09.01.2018 - 30.01.2018

Uhrzeit: von 14:00 bis 16:15 Uhr; 12 UE; Dauer: 4 Termine;

Dozent(in): Frau Marion Koßmann

Ort: Familienzentrum Vogelbruch

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Frühe Erziehung für Kinder unter drei Jahren auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik - Modul 3

INHALTE DER FORTBILDUNG
AENTWICKLUNG DES KINDES
Grundlagen der Entwicklung des Kindes
Entwicklungsphasen beobachten und erkennen
sensible Phasen erkennen und den Phasen entsprechend die Umgebung gestalten
Verstehen und Erkennen von Entwicklungsphasen und Bedürfnissen des Kindes
Sprachentwicklung
Motorische Entwicklung
Kognitive Entwicklung
Soziale Entwicklung
Emotionale Entwicklung
Musisch-Kreative Entwicklung

BPLANUNG UND GESTALTUNG DER VORBEREITETEN UMGEBUNG
Freiarbeit von Kindern unter drei Jahren
Vorbereitung der Umgebung nach den Grundsätzen von Maria Montessori unter besonderer Berücksichtigung des Entwicklungsstandes von Kindern unter drei Jahren.
Die Pädagogin, der Pädagoge als Bestandteil der vorbereiteten Umgebung
Gestaltung von pädagogisch-didaktischen Situationen durch Spielpädagogik
Erkennen von Entwicklungs- und Erziehungsproblemen
Adäquate Interventionen einschließlich der Inanspruchnahme fachlicher Beratung
Angebote zur musisch-kreativen Entwicklung und Förderung (rhythmisch-musikalische Erziehung, darstellende Gestaltung)
Beobachtung und Bildungsdokumentation

CKOOPERATION MIT ELTERN
Kooperation mit Eltern und anderen Partnern (z.B. Behörden, Fachdiensten) zur pädagogischen Arbeit.
Modelle zur Gestaltung der Eingewöhnung in die Betreuungssituation

DPFLEGE, GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG VON KINDERN UNTER DREI JAHREN
Einübung praktischer Fertigkeiten der Kinderziehung und -pflege
Beziehungsgestaltung in der Pflegesituation (nach Emmi Pikler)
Gesundheitsfragen, Ernährung und Hygiene
Raum- und Zeitgestaltung für die pädagogische und kinderpflegerische Arbeit 

Kursnummer: C12EABE003
Zeitraum: 05.01.2018 - 06.01.2018

Uhrzeit: von 18:00 bis 18:00 Uhr; 14 UE; Dauer: 2 Wochenende;

Dozent(in): Frau Maria Kley-Auerswald

Ort: Familienzentrum Meschede, Montessori Kinderhaus Arche

Kosten: 150,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung auf Warteliste

Dyskalkulie

Die TeilnehmerInnen erfahren, was zu Lernproblemen führt. Wann Legasthenie/Dyskalkulie zu erkennen ist und wie sie behandelt werden können. Reicht es aus, ausschließlich die Symptomebene zu bearbeiten? Lösen sich die Probleme durch Einsatz von Fleiß auf? ln vielen Fällen stehen Aufmerksamkeits- bzw. Konzentrationsschwierigkeiten und/oder differenzierte Wahrnehmungsleistungen hinter den Symptomen. Wie kann man diese Bereiche effektiv fördern? Wie und wann kann man die Basiskompetenzen einwickeln? Kann man die Probleme an den Wurzeln packen? Diese Fragen werden bei dieser Veranstaltung beantwortet. 

Kursnummer: C1FAAEB001
Zeitraum: 01.01.2018 -

Dozent(in): Frau Eva Schumacher

Ort: Familienzentrum Oeventrop Kindertagesstätte St. Marien

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Auszeit im Advent - mit den Krippenfiguren auf dem Weg

Die Weihnachtskrippe stellt die Geburt Christi aus der Weihnachtsgeschichte dar. Im Zentrum der Weihnachtskrippe steht immer die heilige Familie. Hauptsächliche Figuren in Weihnachtskrippen sind Maria, Josef und das in der Krippe liegende Kind, die Weisen aus dem Morgenland, Engel, Hirten, Schafe, Ochsen und Esel. Die Teilnehmenden erhalten Impulse zur Bedeutung und Botschaft der Weihnachtskrippe und der Krippenfiguren. 

Kursnummer: B16BFRT002
Termin: 18.12.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Ursula Beste

Ort: Kath. Pfarrheim St. Augustinus, Neuer Weg 30, 34508 Willingen

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Auf dem Weg zur Krippe

Die Wochen vor Weihnachten galten einmal als eine Zeit der Stille und Selbstfindung. Doch heute regieren der Konsum, die Weihnachtsmärkte und die Hektik des zu Ende gehenden Jahres. Atemholen im Advent - geht das heute noch in unserer lauten Zeit? Mit dieser Frage werden sich die Teilnehmenden des Kurses auseinandersetzen und versuchen individuelle Lösungen zu finden. 

Kursnummer: B13GCRT004
Termin: 14.12.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 17:30 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Bärbel Stockhausen

Ort: Kath. Pfarrheim in Züschen

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Die Bedeutung des Adventskranzes

Seit dem 19. Jahrhundert ist das Aufstellen oder Aufhängen von Adventskränzen bekannt. Welche Bedeutung hat der Adventskranz? Warum vier Kerzen? An diesem Abend werden sich die Teilnehmenden mit der Tradition des Adventskranzes befassen. 

Kursnummer: B158LRT006
Termin: 14.12.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 22:15 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Annegret Haarmann

Ort: Pfarrheim Heilige Dreikönige, Märkische Str. 38, Garbeck

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Atempause im Advent

Wenn zu den gewöhnlichen Aufgaben des Alltags noch Weihnachtsvorbereitungen hinzukommen, wird die Adventszeit manchmal richtig stressig.
Die Teilnehmenden stimmen sich durch weihnachtliche Zitate und Bilder besinnlich auf Weihnachten ein, überprüfen ihre eigenen Erwartungen und überlegen, wie den Ansprüchen des Advents gerecht werden können. 

Kursnummer: B168CRT006
Termin: 14.12.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 17:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Sr. Marie-Andra Schulte

Ort: Kath. Pfarrheim St. Liborius, Bad Wildungen Fürst-Friedrich-Str. 6

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Advent - Zeit der Vorbereitung

Am ersten Advent beginnt eine Zeit, die unterschiedlicher wirkt als andere Zeiten des Jahres. In den Kirchen wird ein neues Kirchenjahr eröffnet - und damit eine Zeit, die eher still begangen wird. Es ist die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten. In Gotteshäusern hängt ein großer Adventskranz, an dem an diesem ersten Sonntag im Advent eine Kerze entzündet wird. Manche leben die kommenden vier Wochen auch als Fastenzeit, vergleichbar mit den Wochen vor Ostern. Es ist für sie eine Zeit, die möglichst frei sein soll von Ablenkungen und Raum gibt für die Erwartung der Weihnacht.
An diesem Nachmittag sollen die Teilnehmenden in einen Austausch darüber kommen, welche Möglichkeiten es gibt den Advent zu gestalten. 

Kursnummer: B158DRE003
Termin: 13.12.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 18:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Elisabeth Ptok

Ort: Pfarrheim St. Marien, Hellestr., Ihmert-Bredenbruch

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Advent

Wie kann ich die Hoffnungsbotschaft, die der Advent mit sich bringt für mich entdecken?
Die Teilnehmenden gehen dieser Frage nach! 

Kursnummer: B15FGRT001
Termin: 13.12.2017

Uhrzeit: von 14:00 bis 17:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Gisela Krumscheid

Ort: Pfarrheim St. Antonius Eins., Halinger Dorfstr., Menden-Halingen

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Advent - wie kann ich "Mutter Gottes" werden?

Der große Theologe Eckhart predigte im Mittelalter "Dass diese Geburt in mir geschehe, daran ist alles gelegen." Der Mystiker Angelus Silesius schrieb im 17. Jahrhundert "Wenn ich nicht wie Maria werde, ist Christus umsonst geboren." Diese Botschaften klingen für uns weltfremd und abgehoben. Die Teilnehmenden versuchen, diesem Wesensgeheimnis von Advent und Weihnachten auf die Spur zu kommen. Sie wollen sich vorbereiten, nicht auf das vielbesungene Fest der Liebe, dessen Sinn und Leuchtkraft immer mehr verblassen - sondern sie wollen Kerzen in ihrem Innern entzünden, die neues Licht und Hoffnung schenken und anderen Menschen dieses Licht weitergeben. 

Kursnummer: B16BBRT003
Termin: 12.12.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 17:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Brigitte Müller

Ort: Haus der Gemeinde St. Marien, Korbach

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Papa ist wichtig!
Zur Bedeutung der Väter in der Erziehung

In der aktuellen Erziehungsdiskussion spielen Väter oft eine untergeordnete Rolle. Die meisten Kinder werden überwiegend von ihren Müttern oder weiblichen Betreuungskräften erzogen. Väter, die sich bewusst Zeit für die Alltagsbetreuung ihrer Kinder nehmen, sind nach wie vor die Ausnahme. Für die meistens Väter bleibt nur die knapp bemessene Freizeit, um ihre Kinder zu erleben. Der männliche Aspekt in der Erziehung kommt deutlich zu kurz. Warum sind Väter wichtig? Wie können sie sich in die Erziehung einbringen?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Elternabends. 

Kursnummer: B1F3EEB04P
Termin: 12.12.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Familienzentrum Medebach Kindertageseinrichtung Hohoff

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Konfliktlösung

Eltern haben in der Regel den Wunsch, den Familienalltag harmonisch, partnerschaftlich und entspannt mit ihren Kindern zu gestalten. Alle Eltern kommen aber in Situationen, wo sie Grenzen setzten und Regeln aufstellen müssen. Warum hören Kinder nicht? Warum muss ich alles 10mal sagen? Wie kann ich sinnvoll und angemessen Grenzen aufzeigen? Diese und andere Fragen rund um das Thema "Konfliktlösung" werden an diesen Abenden mit den Eltern erörtert und anhand praktischer Beispiele aus dem Familienalltag erläutert. 

Kursnummer: B1F54EB03P
Termin: 11.12.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 17:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Claudia Krautwald

Ort: Familienzentrum Kompass Kath. Kita Hl. Drei Könige

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Warum eine "weihnachtsfreie Zone" Sinn macht

Die Ware Weihnacht, wie sie heute angeboten wird, ist nicht die wahre Weihnacht. Und der Weihnachtsmann ist nicht der Nikolaus! Was könnte unsere Zeit mehr gebrauchen als eine Leitfigur, die sich jeder Form von Käuflichkeit widersetzt?
In dieser Veranstaltung soll an die ursprüngliche Idee des Weihnachtsfestes erinnert werden. 

Kursnummer: B158LRT005
Termin: 08.12.2017

Uhrzeit: von 08:30 bis 12:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Morgen;

Dozent(in): Frau Gunhild Busche

Ort: Pfarrheim Heilige Dreikönige, Märkische Str. 38, Garbeck

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Interkultureller Austausch
Sprachkurs für MigrantInnen

In diesem Sprachkurs wird den TeilnehmerInnen die deutsche Umgangssprache vermittelt. Die Themenauswahl richtet sich am Bedarf der TeilnehmerInnen aus. Unter Einbeziehung unterschiedlicher Moderationstechniken, wie Zweier- und Gruppengesprächen, als auch Rollenspielen zu alltäglichen Bewältigungsstrategien, erlernen die TeilnehmerInnen die deutsche Alltagskommunikation. Dabei werden kulturelle und gesellschaftliche Gegebenheiten vermittelt und diskutiert. 

Kursnummer: B1F57BSD03
Zeitraum: 08.12.2017 - 15.12.2017

Uhrzeit: von 08:30 bis 10:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 2 Termine;

Dozent(in): Frau Anne Schulze Roberg

Ort: Familienzentrum Johanniter, Kita Löwenzahn, Iserlohn, Bertha-von-Suttner-Str. 9

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Weihnachtliches Filzen für Eltern
Einführung in die Technik des Nassfilzens

Die Teilnehmer erstellen unter Anleitung eine weihnachtliche Dekoration für ihr Zuhause oder zum Verschenken. Dabei wird unversponnene Schafswolle mit warmer Seifenlauge zu Engeln oder Tannen zum Hinstellen gefilzt. 

Kursnummer: B1F2BKE001
Termin: 07.12.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 22:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Katja Steffan

Ort: FZ Eslohe Niedersalwey, Kita Flohkiste

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Kulturgut "Plattdeutsche Sprache"

Die plattdeutsche Sprache ist für die Kultur und das Leben der Sauerländer von großer Bedeutung, hat sie doch lange Zeit einfach hin das Leben der Menschen in unserem Raum geprägt und gestaltet. Doch heute ist diese Sprache in ihrer Existenz bedroht und das bedeutet auch, dass ein großer Teil der sauerländer Kultur in Frage gestellt ist. Ziel der Veranstaltung ist es somit, durch das Pflegen, Erforschen und aktive Sprechen der plattdeutschen Mundart diese Sprache zu erhalten und zugleich an kommende Generationen weiter zu geben. Durch verschiedene Erzählungen wird die Sprache den Teilnehmenden nahe gebracht und kann so neu belebt werden. So geschieht zugleich ein praktischer Beitrag zur Heimatpflege und zur Erhaltung eines wichtigen Kulturgutes: der Sprache! 

Kursnummer: B12BAPG005
Termin: 06.12.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 21:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Günter Schmidt

Ort: Kath. Pfarrheim, Dornseifferweg 19, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Der Mensch im Mittelpunkt von Vorsorge und Betreuung
Eine Weiterbildung für ehrenamtliche gesetzliche Betreuer und Interessierte in Kooperation mit dem Betreuungsverein SKF Hochsauerland

Die Übernahme einer ehrenamtlichen Betreuung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die bestimmte Notwendigkeiten und Kompetenzen erfordert. An diesem Abend gibt es einen Vortrag mit dem Thema Vorsorgevollmacht mit anschliessender Diskussion. 

Kursnummer: B10AAQA004
Termin: 05.12.2017

Uhrzeit: von 17:30 bis 19:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Fabian von Bischopink u.a.

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Auswirkungen der Reformation auf die kath. Kirchenmusik

"Die Reformation und damit die konfessionelle Ausdifferenzierung blieb selbstverständlich nicht ohne Folgen für die Musikgeschichte. Der Vortrag mit anschließender Diskussion wendet sich in drei Schritten eben jenen Auswirkungen zu, die die Reformation musikgeschichtlich im katholischen Bereich gezeitigt hat: Zunächst wird die Entwicklung der künstlerisch zentralen Gattung, der mehrstimmigen Messe, betrachtet. Eine erste wesentliche Station, die auch musikhistorisch relevant ist, ist dabei das Konzil von Trient. Beleuchtet werden die Reformen des Konzils und ihre Wirkung auf die weitere Entwicklung der Kirchenmusik. Zu verweisen wäre zunächst auf den in späterer Zeit zum "Retter der Kirchenmusik" stilisierten Giovanni Pierluigi da Palestrina, aber etwa auch auf die Reformmessen Vincenzo Ruffos. Neben den Kontinuitäten und Brüchen in der Geschichte der polyphonen Messkompositionen soll im zweiten Schritt der Blick auf die Entwicklungen der volksnäheren Form des Kirchenliedes gewendet werden. Ausgehend von den vorreformatorischen volkssprachlichen Liedern wird die Entstehung katholischer Kirchenlieder und Gesangbücher beleuchtet. Liegt der Schwerpunkt des Vortrags auf den Entwicklungen im 16. Jahrhundert, so soll der Fokus im dritten Teil schließlich historisch geweitet werden, indem zumindest ein kursorischer Abriss der Kirchenmusikgeschichte in den folgenden Jahrhunderten geboten wird. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf den päpstlichen Verlautbarungen zur Kirchenmusik und der Kanonisierung bestimmter kirchenmusikalischer Stile und Komponisten." Anschließend treten die Teilnehmer in einen Austausch und reflektektieren die Inhalte des Abends. 

Kursnummer: B140ARM004
Termin: 05.12.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Dr. Dominik Höink

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Advent - Auszeit für die Seele

Die Wochen der Adventszeit haben ihr eigenes Tempo; Hektik und Stress prägen oftmals den Alltag. Beim Frauenfrühstück nehmen wir uns Zeit für die Freude, mit der wir Weihnachten entgegenblicken. Gott kommt an Weihnachten zu uns und teilt seine Freude mit uns und der ganzen Welt. Freude und Frieden soll in unser Herz einziehen, damit wir das Leben in Fülle haben.
Anmeldungen bitte unter: 02371/60718 

Kursnummer: B158FRT002
Termin: 05.12.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 12:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Frau Maria Schmiemann

Ort: MS Iserlohn Begegnungsstätte Schulstrasse 35a, Iserlohn

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt in der Kindertagesstätte

Grenzen setzen

Eltern haben in der Regel den Wunsch, den Familienalltag harmonisch, partnerschaftlich und entspannt mit ihren Kindern zu gestalten. Alle Eltern kommen aber in Situationen, wo sie Grenzen setzten und Regeln aufstellen müssen. Warum hören Kinder nicht? Warum muss ich alles 10mal sagen? Wie kann ich sinnvoll und angemessen Grenzen aufzeigen? Diese und andere Fragen rund um das Thema "Grenzen setzen" werden an diesem Nachmittag mit den Eltern erörtert und anhand praktischer Beispiele aus dem Familienalltag erläutert. 

Kursnummer: B1K41EB01P
Termin: 05.12.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: F14 Kita Sundern Amecke 1K41

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Nicht nur zur Weihnachtszeit

Weihnachten gilt als Fest der Liebe und der Besinnlichkeit. In dieser Zeit stehen an erster Stelle die Familie, die Nächstenliebe und die Friedlichkeit. Aber machen wir das auch mit unserem Inneren? Bereiten wir uns auch innerlich vor?
Die Teilnehmenden erhalten Impulse, nicht nur in der Weihnachtszeit im Rahmen der Nächstenliebe einander zu verzeihen und füreinander da zu sein. 

Kursnummer: B16BBRT004
Termin: 04.12.2017

Uhrzeit: von 15:30 bis 17:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Bärbel Müllenhoff

Ort: Haus der Gemeinde St. Marien, Korbach

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte bei der Fachstelle Kindertagespflege der Stadt Arnsberg anmelden,Tel.: 02932/201 1574
oder in der KBS, Frau Kraas erkundigen Tel.: 02931/529 76 13

Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren
Qualifizierungskurs 160 UE Plus

Auf der Grundlage des Kompetenzprofils "Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren" und orientiert am Deutschen Qualifikationsrahmen wird die Qualifizierung von Tagespflegepersonen konsequent auf die Ausprägung und Vertiefung benötigter Handlungskompetenzen ausgerichtet. Die Kindertagespflege soll mit Blick auf den Förderantrag der Kindertagesbetreuung hinsichtlich Bildung, Erziehung und Betreuung noch stärker weiterentwickelt werden. Die Qualifizierung zielt damit auf eine bessere Anschlussfähigkeit an berufliche Ausbildungswege ab.
Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem Jugendhilfedienst der Stadt Arnsberg und dem kfd Verein zur Förderung der Kindertagespflege in Arnsberg durchgeführt.
Anteilige Kostenübernahme durch das Jugendamt der Stadt Arnsberg ist möglich. 

Kursnummer: B10AABT043
Zeitraum: 01.12.2017 - 02.12.2017

Uhrzeit: von 18:00 bis 21:00 Uhr; 12 UE; Dauer: 2 Termin;

Dozent(in): Frau Rosemarie Breier u.a.

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Frühe Erziehung für Kinder unter drei Jahren auf der Grundlage der Montessori-Pädagogik - Modul 2

INHALTE DER FORTBILDUNG
AENTWICKLUNG DES KINDES
Grundlagen der Entwicklung des Kindes
Entwicklungsphasen beobachten und erkennen
sensible Phasen erkennen und den Phasen entsprechend die Umgebung gestalten
Verstehen und Erkennen von Entwicklungsphasen und Bedürfnissen des Kindes
Sprachentwicklung
Motorische Entwicklung
Kognitive Entwicklung
Soziale Entwicklung
Emotionale Entwicklung
Musisch-Kreative Entwicklung

BPLANUNG UND GESTALTUNG DER VORBEREITETEN UMGEBUNG
Freiarbeit von Kindern unter drei Jahren
Vorbereitung der Umgebung nach den Grundsätzen von Maria Montessori unter besonderer Berücksichtigung des Entwicklungsstandes von Kindern unter drei Jahren.
Die Pädagogin, der Pädagoge als Bestandteil der vorbereiteten Umgebung
Gestaltung von pädagogisch-didaktischen Situationen durch Spielpädagogik
Erkennen von Entwicklungs- und Erziehungsproblemen
Adäquate Interventionen einschließlich der Inanspruchnahme fachlicher Beratung
Angebote zur musisch-kreativen Entwicklung und Förderung (rhythmisch-musikalische Erziehung, darstellende Gestaltung)
Beobachtung und Bildungsdokumentation

CKOOPERATION MIT ELTERN
Kooperation mit Eltern und anderen Partnern (z.B. Behörden, Fachdiensten) zur pädagogischen Arbeit.
Modelle zur Gestaltung der Eingewöhnung in die Betreuungssituation

DPFLEGE, GESUNDHEIT, ERNÄHRUNG VON KINDERN UNTER DREI JAHREN
Einübung praktischer Fertigkeiten der Kinderziehung und -pflege
Beziehungsgestaltung in der Pflegesituation (nach Emmi Pikler)
Gesundheitsfragen, Ernährung und Hygiene
Raum- und Zeitgestaltung für die pädagogische und kinderpflegerische Arbeit 

Kursnummer: B12EABE002
Zeitraum: 01.12.2017 - 02.12.2017

Uhrzeit: von 18:00 bis 18:00 Uhr; 14 UE; Dauer: 2 Wochenende;

Dozent(in): Frau Maria Kley-Auerswald

Ort: Familienzentrum Meschede, Montessori Kinderhaus Arche

Kosten: 150,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Alltagsintegrierte Sprachbildung - BaSiK

Vor allem eine systematische alltagsintegrierte Sprachbildung fördert die sprachliche Entwicklung der Kinder. Eine sprachanregende Umgebung im pädagogischen Alltag der Kindertagesbetreuung bietet dafür viele Anlässe. Die Teilnehmenden erlernen eine an Qualitätskriterien orientierte Sprachbildung und den Einsatz von geeigneten Beobachtungsverfahren nach dem Curricukum des Familienministeriums! 

Kursnummer: B10AEBES02
Termin: 30.11.2017

Uhrzeit: von 08:00 bis 17:00 Uhr; 10 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Karin Tillmann

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Kosten: 30,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Hinsehen und schützen
Schulungen für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Präventionsschulung für ErzieherInnen nach dem Konzept "Augen auf - Hinsehen & Schützen" 

Kursnummer: B10AERM910
Termin: 29.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 17:15 Uhr; 9 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Sina Humpe

Ort: Albertus-Magnus-Haus, Soest

Kosten: 22,50 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Der Mensch im Mittelpunkt von Vorsorge und Betreuung
Eine Weiterbildung für ehrenamtliche gesetzliche Betreuer und Interessierte in Kooperation mit dem Betreuungsverein SKF Hochsauerland

Die Übernahme einer ehrenamtlichen Betreuung ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die bestimmte Notwendigkeiten und Kompetenzen erfordert. An diesem Abend findet der Betreuerstammtisch statt mit Fallbesprechung und Programmplanung 2018. 

Kursnummer: B10AAQA003
Termin: 28.11.2017

Uhrzeit: von 17:30 bis 19:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Fabian von Bischopink u.a.

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Hand in Hand - In Gottes Hand geborgen

Aufgrund stärker werdender Ratlosigkeit und Fragen nach dem Verständnis von christlicher Kindererziehung, von Symbolen und dem Sinn des Taufsakramentes sollen Eltern auf die Taufe ihrer Kinder vorbereitet werden. Es soll eine Einladung und zugleich Chance sein, Gottes Spuren im eigenen Leben zu entdecken und sie dann auch im Leben des Kindes zu ermöglichen. 

Kursnummer: B12BART02P
Termin: 28.11.2017

Uhrzeit: von 20:00 bis 22:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Kristin Hellermann

Ort: Pastorat, Kirchstr. 9, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kinder stärken
Selbstvertrauen unterstützen

Eltern können dazu beitragen, ihre Kinder zu stärken und zu selbstbewussten Menschen zu machen.
Sie können Kinder ermutigen für sich einzustehen und eigene Bedürfnisse wahr- und ernst zu nehmen.
Dabei geht es nicht darum, egoistische sozial unverträgliche Verhaltensweisen zu stärken sondern Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz zu stärken.
Was ist eigentlich gesundes Selbstbewusstsein?
Was heißt eigentlich Selbstwerterziehung?
Wie kann Erziehung stark und sozial kompetent machen?
Diese und andere Fragen zum Thema Selbstwerterziehung sind Inhalte des Elternabends und werden diskutiert. 

Kursnummer: B1FSTEB01P
Termin: 28.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 1 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Familienzentrum Evangelische Kindertagesstätte Lukas

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Wir sind ein Team

Voraussetzungen für die hochwertige Arbeit in der Einrichtung liegen in einem fundierten pädagogischen Konzept sowie in der Fachkompetenz der Mitarbeitenden einer Kindertagesstätte. Das allein bestimmt jedoch noch nicht die Qualität der Einrichtung. Jede pädagogische Fachkraft ist zu jeder Zeit Botschafterin ihrer Institution. Alle Mittel und Medien, durch die Sie mit Ihrer Einrichtung eine Verbindung nach außen aufnehmen, gehören zur Gestaltung der Außenwirkung. Bei dieser Veranstaltung steht im Vordergrund, wie effektive Teamarbeit konstruktiv gestaltet werden kann. 

Kursnummer: B1F5IBE001
Termin: 27.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 16:30 Uhr; 10 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Beatrix Reininghaus

Ort: Familienzentrum St. Josef Lendringsen

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldungen direkt über die Caritas Arnsberg-Sundern

"Das kann ja heiter werden" - Eine Schulung zum Thema Clownerie und Humor in Einrichtungen des Caritasverbandes

*Grundlagen in den Bereichen Clownerie, Zauberei und Schauspielkunst
*Entwicklung einer eigenen Bühnenfigur
*Umsetzung und Übung unter den Kursteilnehmern, sowie direkt in der Einrichtung
*Reflexion im Gruppengespräch
*Selbsterfahrung im gruppendynamischen Prozess
*Kennenlernen der eigenen Grenzen im Kontakt zu anderen Menschen
*Stärkung und Ausbau von Mitgefühl und Mitfreude durch Entspannungsübungen und Phantasiereisen
*Professioneller Umgang mit der Situation der Menschen, denen man begegnet
*Stärkung der Achtsamkeit der eigenen Person
*Professioneller Umgang mit schwierigen Situationen
*Und nicht zu vergessen: Viel Spaß und Freude zu entwickeln um die Menschen denen wir begegnen damit anzustecken 

Kursnummer: B10AABP011
Zeitraum: 24.11.2017 - 25.11.2017

Uhrzeit: von 17:00 bis 16:00 Uhr; 12 UE; Dauer: 2 Tage;

Dozent(in): Herr Christian Bach

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Gestaltungskraft der Stimme bedeutet: Menschen im besten Sinne zu berühren.
Lektoren-Sprechtraining

Lektorinnen und Lektoren haben eine wunderbare Aufgabe. Die dürfen Worte des lebendigen Gottes sprechen, von denen die Gemeinde lebt. Damit die Zuhörer das auch spüren, reicht es nicht, den Text fehlerfrei zu lesen. Lesen haben wir in der 3. Schulklasse gelernt. Lebendig wird ein Text erst dann, wenn seine Worte zu einem Erlebnis werden. Und zwar bei der Person, die spricht und auch bei der Person, die zuhört. Das Ziel dieses Lektoren-Sprechtrainings wird es sein, ganz unterschiedliche Liturgische Texte, möglichst sicher, lebendig und klar vortragen zu können.
Die Übungen und Erklärungen werden sehr praxisnah sein. Und jede Sprecherin und jeder Sprecher kann sich im Laufe des Seminars auch einmal selber hören. Alles geschieht in einem freundlichen Umgangston, so dass alle Lektoren gestärkt und motiviert ihren Dienst tun können und hoffentlich auch wollen.
Reinhard Pede ist Diplom-Ökonom und hat Sprecherziehung und Sprechwissenschaften studiert. Er ist seit vielen Jahren Profi-Sprecher. Seine Stimme ist im Deutschlandfunk und jeden Sonntag mit dem Bibel-Clip bei RTL zu hören. Er arbeitet als Coach und Sprechtrainer mit Lehrer/-innen, Theologen/-innen sowie Führungspersönlichkeiten in Politik und Wirtschaft. 

Kursnummer: B10AAQL001
Termin: 24.11.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 20:00 Uhr; 6 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Herr Reinhard Pede

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Ökumenischer Besuchsdienst

Die Teilnehmenden erlernen verschiedene Themenbereiche der Arbeit und erhalten den Raum, sich auszutauschen. Bereits Aktive sollen Ermutigung und Bestätigung ihres Dienstes erfahren. Interessierte sind herzlich eingeladen. 

Kursnummer: B12BAQK001
Termin: 24.11.2017

Uhrzeit: von 15:30 bis 17:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Rialies Altstädt

Ort: Kath. Pfarrheim, Dornseiffer Weg, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldungen bitte beim kfd-Tagesmütter-Meschede e.V., Frau Bunte, Tel.: 0291/52233
Informationen in der KBS Arnsberg, Frau Kraas Tel.: 02931/529 76 13

Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren Fortsetzung
Qualifizierungskurs 130 USTD

Auf der Grundlage des Kompetenzprofils "Kindertagespflege in den ersten drei Lebensjahren" und orientiert am Deutschen Qualifikationsrahmen wird die Qualifizierung von Tagespflegepersonen konsequent auf die Ausprägung und Vertiefung benötigter Handlungskompetenzen ausgerichtet. Die Kindertagespflege soll mit Blick auf den Förderantrag der Kindertagesbetreuung hinsichtlich Bildung, Erziehung und Betreuung noch stärker weiterentwickelt werden. Die Qualifizierung zielt damit auf eine bessere Anschlussfähigkeit an berufliche Ausbildungswege ab.
Die Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs ist, dass die TeilnehmerInnen die Orientierungsphase Kindertagespflege über 30 UE abgeschlossen haben oder z.Z. bei einem Grundkurs Kindertagespflege diese 30 UE besuchen.
Dieses Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem kfd-Tagesmütter-Meschede e.V. durchgeführt. 

Kursnummer: B1F8VBT042
Zeitraum: 24.11.2017 - 25.11.2017

Uhrzeit: von 18:00 bis 16:30 Uhr; 12 UE; Dauer: 2 Termine;

Dozent(in): Frau Rosemarie Breier u.a.

Ort: Meschede kfd-Tagesmütter-Meschede e.V.

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Alltagsintegrierte Sprachbildung - BaSiK

Vor allem eine systematische alltagsintegrierte Sprachbildung fördert die sprachliche Entwicklung der Kinder. Eine sprachanregende Umgebung im pädagogischen Alltag der Kindertagesbetreuung bietet dafür viele Anlässe. Die Teilnehmenden erlernen eine an Qualitätskriterien orientierte Sprachbildung und den Einsatz von geeigneten Beobachtungsverfahren nach dem Curricukum des Familienministeriums! 

Kursnummer: B10AEBES01
Termin: 23.11.2017

Uhrzeit: von 08:00 bis 17:00 Uhr; 10 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Karin Tillmann

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Kosten: 30,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Hinsehen und schützen
Schulung für Erzieherinnen im Anerkennungsjahr und Praktikantinnen in Kitas mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Präventionsschulung für ErzieherInnen im Anerkennungsjahr und PraktikantInnen in Kitas nach dem Konzept "Augen auf - Hinsehen & Schützen" 

Kursnummer: B10AERM911
Termin: 23.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 17:15 Uhr; 9 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Sina Humpe

Ort: Albertus-Magnus-Haus, Soest

Kosten: 22,50 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt in der Einrichtung

Ich mach mit

Der Alltag dieser meist alleinerziehenden jungen Mütter ist geprägt von psychosozialen Belastungen und Erfahrungen der Unsicherheit. Diese können bedingt sein durch Arbeitslosigkeit, Armut, schwierige Familienverhältnisse und mangelnde Sprachkenntnisse. Deshalb setzt die Referentin bei den persönlichen Schlüsselthemen und Ressourcen der Teilnehmerinnen an. Die Kursleiterin ist in diesem Sinne Begleiterin, Beraterin und Moderatorin. Durch die Bearbeitung von Themen wird die Problemlösekompetenz der einzelnen Teilnehmerin gestärkt und die Fähigkeit der Hilfe zur Selbsthilfe entwickelt. Darüber hinaus werden die Teilnehmerinnen befähigt, ihre Kinder zu fördern und sich im Bildungssystem zurechtzufinden. In jüngster Zeit sind neuropsychologische Forschungen zu dem Schluss gekommen, dass gerade in der frühkindlichen Phase wichtige Entwicklungsschübe stattfinden, die hier Beachtung finden.
Welche Gebiete umfasst Haushaltsführung? Was für Aufgabenbereiche kommen hinzu, wenn Kinder im Haushalt leben. 

Kursnummer: B1F8HEB064
Zeitraum: 22.11.2017 - 06.12.2017

Uhrzeit: von 10:00 bis 12:15 Uhr; 6 UE; Dauer: 2 Vormittage;

Dozent(in): Frau Anette Klammer

Ort: F11 Hamm Westen FZ Kita Kleine Knirpse 1F8H

Details   Kurstage  
Nach oben



Flipchartgestaltung - wirkungsvoll und überzeugend

* lesbare Moderationsschrift einsetzen und Flipcharts übersichtlich gestalten
* verschiedene Wege mit einfachen Mittel wirkungsvoll zu visualisieren
* einfache Symbole einsetzen 

Kursnummer: B10AABK001
Termin: 21.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 17:00 Uhr; 8 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Herr Tobias Dech

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Kosten: 160,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Weihnachtliche Stoffideen

In dieser Veranstaltungsreihe sollen weihnachtliche Accessoires, Wohndekos usw. gefertigt werden. Verschiedene Techniken werden Schritt für Schritt vorgestellt und erlernt.
Weitere Infos und Anmeldung bei der Referentin, Tel. 02973-81103. 

Kursnummer: B12BBKN004
Zeitraum: 21.11.2017 - 12.12.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 22:00 Uhr; 16 UE; Dauer: 4 Abende;

Dozent(in): Frau Anneliese Hümmler

Ort: Haus Hümmler, Zu den Eichen 10, Bremke

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt in der Mariengrundschule

Medien und Hausaufgaben

Die heutige Kindergeneration lebt mit einer Vielzahl neuer Medien, die auch auf Kinder einen hohen Reiz ausüben. Für Eltern ist wichtig, zu wissen, wie die Nutzung digitaler Medien die Entwicklung der Kinder beeinflusst und welche Umgangsformen und Regeln für Kinder nützlich sind. Der Elternabend dient dazu, einerseits die kindliche Entwicklung, andererseits den Einfluss digitaler Medien alltagsnah zu erklären. Anhand anschaulicher Filmbeispiele wird die Gehirnentwicklung der Kinder erläutert. Der Einfluss unterschiedlicher Reize und Impulse wird verständlich dargestellt. Eltern bekommen konkrete Anregungen für die schwierige Aufgabe, Kinder angemessen in den Umgang mit digitalen Medien einzuführen. 

Kursnummer: B12EAEB01P
Termin: 21.11.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 21:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Mariengrundschule Meschede

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Gemeinsam auf dem Weg
(Re-)Zertifizierung Familienzentrum NRW

Familienzentren erbringen integrative Dienstleistungen für Kinder und Familien, indem sie die Funktionen der Betreuung, Bildung und Beratung verbinden.
Die Konzeption und Organisation eines Familienzentrums stellt sich als Gestaltungsaufgabe mit vielfältigen Chancen und Herausforderungen für das gesamte Team dar.
An diesem Teamtag erfahren Sie eine komprimierte Form der externen Begleitung zur erfolgreichen (Re-)Zertifizierung. 

Kursnummer: B1F1OBE001
Termin: 21.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 16:30 Uhr; 8 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Beatrix Reininghaus

Ort: Familienzentrum St. Walburga

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Erste Hilfe für ErzieherInnen

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer Notfallsituationen richtig einzuschätzen und Erste-Hilfe zu leisten. Schwerpunkte der Ausbildung sind die Verhinderung von Unfällen, das Erkennen von Notfallsituationen bei Säuglingen und Kleinkindern sowie Erwachsenen, die Herzlungen-Wiederbelebung bei Säuglingen und Kleinkindern, Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen und Knochenbrüchen und Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen sowie Pseudokrupp, Asthma und Allergien.
Das Curriculum erfüllt die Vorschriften der Berufsgenossenschaft für MitarbeiterInnen in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, die Teilnahme wird bescheinigt. 

Kursnummer: B1F8ABE001
Termin: 21.11.2017

Uhrzeit: von 08:30 bis 16:30 Uhr; 9 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Martha Schulte

Ort: Kath. Familienzentrum Brilon, Kindertageseinrichtung St. Elisabeth

Details   Kurstage  
Nach oben

Bitte im Büro der KBS erkundigen Tel.: 02931/5297610

PEKIP

Das Prager-Eltern-Kind-Programm ist ein Konzept der Gruppenarbeit für Eltern mit ihren Kinder im ersten Lebensjahr. Ziel des PEKiP ist es, Eltern und Babys in dem sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu begleiten.
In den PEKiP Gruppen bieten wir den Eltern und Kindern Anregungen an, singen Lieder und sprechen über Fragen, die uns beschäftigen. Wir legen großen Wert auf die Beobachtung der Kinder, um alters- und entwicklungsentsprechend reagieren zu können. 

Kursnummer: B1FAOEP214
Zeitraum: 21.11.2017 - 12.12.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 10:30 Uhr; 6 UE; Dauer: 3 Vormittage;

Dozent(in): Frau Ulrike Neuhaus

Ort: Anton-Schwede Haus, Neheim, Alter Holzweg 12

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Gut auskommen mit dem Einkommen
Einsparpotentiale erkennen mit Haushaltsbuch & Co

Die eigenen Finanzen kompetent zu gestalten, ist für manche ein lang gehegter Vorsatz, für andere eine dringende Notwendigkeit. Denn wenn sich die Lebensumstände ändern, wirkt sich das in aller Regel auch auf das private Budget aus. Wer sich eine solide Übersicht über die finanzielle Situation verschafft, ist nicht nur gut gerüstet bei Veränderungen, sondern kann auch langfristig den eigenen Finanzspielraum gezielt nutzen und das eigene Budget optimieren.
Inhalte sind unter anderem:
- Einführung Haushaltsbuch
- Einsparpotenziale erkennen und Verbraucherfallen vermeiden
- Sparstrategien entwickeln
- Altersvorsorge planen
- Finanzielle Engpässe meistern 

Kursnummer: B1F2BEB006
Termin: 20.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Steffen Rudolph

Ort: Kindergarten St. Peter und Paul, Kirchstraße 4, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Interkultureller Austausch
Sprachkurs für MigrantInnen

In diesem Sprachkurs wird den TeilnehmerInnen die deutsche Umgangssprache vermittelt. Die Themenauswahl richtet sich am Bedarf der TeilnehmerInnen aus. Unter Einbeziehung unterschiedlicher Moderationstechniken, wie Zweier- und Gruppengesprächen, als auch Rollenspielen zu alltäglichen Bewältigungsstrategien, erlernen die TeilnehmerInnen die deutsche Alltagskommunikation. Dabei werden kulturelle und gesellschaftliche Gegebenheiten vermittelt und diskutiert. 

Kursnummer: B1F5DSD004
Zeitraum: 20.11.2017 - 04.12.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 10:30 Uhr; 6 UE; Dauer: 3 Vormittage;

Dozent(in): Frau Elsa Lohmeier

Ort: Familienzentrum Hand in Hand Kita Peter und Paul, Iserlohn, Schüttholzweg 4

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Kidix im 1. Lebensjahr
Aufbaukurs ( 2. Block von 4 Blöcken)

Dieser Kurs schließt an Elternstart NRW an und soll junge Eltern beim Aufbau einer positiven und entwicklungsfördernden Beziehung mit ihrem Kind unterstützen. Ziel ist es, den Eltern über die Interaktion mit ihrem Kind Basiswissen über Pflege, Beziehung, Bindung und Bedürfnisse des Kindes zu vermitteln.
Eltern informieren sich und tauschen sich aus zu Erziehungs-, Entwicklungs- und Familienfragen. Die Kursleitung gibt Impulse zu aktuellen Themen.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei Frau Scholz, (Tel.: 002375/2043900 oder E-Mail: stefaniescholz-balve@web.de) unbedingt erforderlich. 

Kursnummer: B1F8LEK003
Zeitraum: 20.11.2017 - 18.12.2017

Uhrzeit: von 08:30 bis 10:00 Uhr; 10 UE; Dauer: 5 Vormittage;

Dozent(in): Frau Stefanie Scholz

Ort: Marienheim, Balve

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Elternstart NRW

In Elternkursen und Angeboten für Eltern und Kinder sollen junge Eltern beim Aufbau einer positiven und entwicklungsfördernden Beziehung mit ihrem Kind unterstützt werden. Ziel der fünf Termine mit jeweils 90 Minuten ist es, den Eltern neben der Vermittlung von Basiswissen über Pflege, Beziehung und Bindung, Entwicklung, Spiel, Ernährung und Sprachentwicklung auch die Bedürfnisse des Kindes zu erläutern.
Auch sind Eltern oft angestrengt und voller Sorge, etwas Wichtiges für ihr Kind zu versäumen. Dabei kommen Freude und Gelassenheit im Umgang mit dem Kind zu kurz. Auch dies wird in den Elternstart-Kursen thematisiert!

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei Frau Scholz, (Tel.02375/2043900 oder E-Mail: stefaniescholz-balve@web.de) unbedingt erforderlich. 

Kursnummer: B1F8LET001
Zeitraum: 20.11.2017 - 18.12.2017

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 10 UE; Dauer: 5 Termine;

Dozent(in): Frau Stefanie Scholz

Ort: Marienheim, Balve

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Aus dem Leben der Hl. Elisabeth

Elisabeth von Thüringen ist eine der populärsten Heiligengestalten in der katholischen Kirche. Sie steht aber auch bei Protestanten in hohem Ansehen. In aufopfernder Hingabe an Arme und Kranke ging sie den Weg einer vollkommenen Christusnachfolge. Elisabeths Vorbild wirkt bis heute weiter in ungezählten Einrichtungen der Caritas und als leuchtendes Leitbild für viele Frauen, die ihr Leben in den Dienst ihrer Mitmenschen stellen. 

Kursnummer: B158DRE002
Termin: 19.11.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 18:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Elisabeth Ptok

Ort: Pfarrheim St. Marien, Hellestr., Ihmert-Bredenbruch

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung Anmeldung möglich

?Abenteuer Leben?
Ein Väter-Kinder-Wochenende

Bei großen und kleinen Abenteuern wollen wir an diesem Wochenende gemeinsam unterwegs sein: Spaß haben, Herausforderungen erleben, uns als Familie entdecken sowie andere Väter und Kinder neu kennen lernen. Wir nehmen uns Zeit, unser eigenes ?Abenteuer Leben? anzuschauen: Wer ist mit auf dem Weg? Wer und/oder was macht unsere Abenteuer sicher, spannend, bereichernd?

Gemeinschaft, Spielen, Toben, Ruhe und die Begegnung mit Gott sind wichtige Elemente an unserem Wochenende. Natürlich kommen auch der Austausch und die Reflexion mit anderen Vätern nicht zu kurz.

Das Wochenende ist für Väter mit Kindern von 0 ? 13 Jahren gedacht. 

Kursnummer: B13ELPM212
Zeitraum: 17.11.2017 - 19.11.2017

Uhrzeit: von 18:00 bis 13:15 Uhr;

Dozent(in): Herr Christopher König u.a.

Ort: 03 Bonif. G I

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Interkultureller Austausch
Sprachkurs für MigrantInnen

In diesem Sprachkurs wird den TeilnehmerInnen die deutsche Umgangssprache vermittelt. Die Themenauswahl richtet sich am Bedarf der TeilnehmerInnen aus. Unter Einbeziehung unterschiedlicher Moderationstechniken, wie Zweier- und Gruppengesprächen, als auch Rollenspielen zu alltäglichen Bewältigungsstrategien, erlernen die TeilnehmerInnen die deutsche Alltagskommunikation. Dabei werden kulturelle und gesellschaftliche Gegebenheiten vermittelt und diskutiert. 

Kursnummer: B1F57BSD02
Zeitraum: 17.11.2017 - 01.12.2017

Uhrzeit: von 08:30 bis 10:00 Uhr; 6 UE; Dauer: 3 Termine;

Dozent(in): Frau Anne Schulze Roberg

Ort: Familienzentrum Johanniter, Kita Löwenzahn, Iserlohn, Bertha-von-Suttner-Str. 9

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kuscheln, Schmusen, Doktorspiele

Was ist eigentlich kindliche Sexualität? Worin unterscheidet sie sich von der Sexualität Erwachsener? Wo sind die Grenzen des "Normalen"? Wie und wann sollen Kinder aufgeklärt werden? Welche Bücher eignen sich zur Aufklärung?
Dies alles sind Fragen, die ErzieherInnen von den Eltern gestellt bekommen, wenn diese merken, dass ihr Kind sexuelle Ausdrucksformen zeigt. Oft
reagieren Eltern ganz verunsichert, weil sie denken, das komme erst viel später.
Bei dieser Veranstaltung wird der konzeptionelle Umgang mit kindlichem Sex innnerhalb der Einrichtung erarbeitet. 

Kursnummer: B1F8EBE010
Termin: 17.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 16:00 Uhr; 8 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Sina Humpe

Ort: Kindergarten St. Kilian, Windhügelstr. 2, Letmathe

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Glaubenskurs "Wege erwachsenen Glaubens"

Ziel der Veranstaltung ist es, das Engagement der Erwachsenen zu fördern im Hinblick auf die Glaubensweitergabe. Die Teilnehmenden erhalten vielfältige Anregungen und Impulse. Sie setzen sich mit eigenen Positionen auseinander , indem sie ihr Glaubenswissen stärken und überprüfen. Auf gesichertem Grund wird die Weitergabe des Glaubens erleichtert.
Im Mittelpunkt steht jeweils das Evangelium des folgenden Sonntags: Mt. 25, 14-30 

Kursnummer: B12BARB04P
Termin: 16.11.2017

Uhrzeit: von 20:00 bis 22:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Ort: Pfarrraum über der Kirche in Eslohe-Bremke

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Was kommt nach dem Tod?

Diese Frage hat die Menschen zu allen Zeiten besonders interessiert.
Die Heilige Schrift eröffnet den Blick in die Ewigkeit und spricht von Gericht, Himmel, Hölle und Fegefeuer.
Was bedeutet das und welche Wirklichkeiten werden dort bezeichnet?
Unser Referent nimmt die Zuhörer mit in die Erkundung der Geheimnisse der so genannten letzten Dinge. 

Kursnummer: B138ARB004
Termin: 16.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Prof. Dr. Dr. Ralph Weimann

Ort: Kath. Pfarrzentrum Brilon, Kirchenstraße 3, 59929 Brilon

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

noch offen

 

Kursnummer: B14EBRV001
Termin: 16.11.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 18:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Herr Pfarrer Daniel Meiworm

Ort: Herdringen, Christopherus-Haus, Ostentor 7

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Erste Hilfe am Kind für Eltern

In diesem Kurs geht es um die praktische Umsetzung der Ersthilfe am Kind. Ziel ist es, Sicherheit in Notfällen bei Kindern zu erlangen sowie Ängste und Unsicherheiten abzubauen. Sie erlernen wichtige Hifsmaßnahmen bei Notfällen - erhalten Information über die Behandlung u. a. von Verletzungen/ Wunden, Verbrennungen, Knochenbrüchen, Schockzuständen usw. Es geht auch und um Information über Erkrankungen im Kindesalter und die Möglichkeiten der Verhütung von Unfällen. Auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen und Kleinkindern gehört zu den praktischen Übungen.
Dieser Kurs umfasst nicht dem Umfang des BG Kurses Erste-Hilfe in Bildungs-und Betreuungseinrichtungen sondern richtet sich an Eltern die ihre Kenntnisse in der Ersten Hilfe am Kind erweitern möchten.
Eine Bescheinigung für Tagespflegepersonen kann nicht ausgestellt werden. 

Kursnummer: B1F5BEB002
Zeitraum: Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben - 23.11.2017

Uhrzeit: von 14:30 bis 16:45 Uhr; 6 UE; Dauer: 2 Nachmittage;

Dozent(in): Frau Martha Schulte

Ort: Familienzentrum Iserlohn-Mitte Kindertagesstätte Hl. Dreifaltigkeit

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldungen im EGV PB, Frau Bauland

Öffentlichkeitsarbeit mit der Homepage
Wie Sie mit einem guten Internetauftritt Menschen erreichen

Dieser praxisorientierte Kurs gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Homepagepflege: Was macht einen guten Internetauftritt aus und wie gestalte ich ihn ansprechend? Lernen Sie, wie Sie für Online-Lesende texten und wie Sie mit dem Redaktionssystem "dialogperfekt" arbeiten. Erfahren Sie konkret, wie Sie mit Fotos und Videos Ihre Homepage "aufpeppen" und wie Sie ganz leicht rechtliche Stolperfallen umgehen. Abgerundet wird der Kurs durch praktische Übungen und Tipps für alle, die demnächst ihre Homepage relaunchen möchten 

Kursnummer: B10AEMÖ001
Termin: 15.11.2017

Uhrzeit: von 09:30 bis 16:00 Uhr; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Christiane Christiansen

Ort: KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Leitung Plus
Modul 5 - Pädagogisch und inhaltlich arbeiten

Weiterentwicklung der Führungsqualität der Leitungskräfte in den Kindertageseinrichtungen
Auseinandersetzung mit verbindlichen Grundlagen der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen
Anstoßen von Organisationsentwicklungsprozessen in den Kindertageseinrichtungen
Stärkung der Leitungen in den Kitas als mittlere Führungsebene
Weiterentwicklung der Verantwortungsübernahme vor Ort
Modul 5: Pädagogisch und inhaltlich arbeiten
Kennenlernen von Grundlagen verschiedener pädagogischer oder didaktischer Konzepte
Auseinandersetzung mit den Anforderungen an die Kita
Befähigung zur professionellen Gestaltung der Kindergartenarbeit 

Kursnummer: B10AFBE002
Zeitraum: 15.11.2017 - 17.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 17:00 Uhr; 25 UE; Dauer: 3 Tage;

Dozent(in): Frau Jutta Tacke

Ort: Akademie Bad Fredeburg, Johannes-Hummel-Weg 1, 57392 Schmallenberg Bad Fredeburg

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kuscheln-Schmusen-Doktorspiele

Was ist eigentlich kindliche Sexualität? Worin unterscheidet sie sich von der Sexualität Erwachsener? Wo sind
die Grenzen des "Normalen"? Wie und wann sollen Kinder aufgeklärt werden? Welche Bücher eignen sich zur Aufklärung? Und besonders: "Wie kann ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch und Übergriffen schützen?"
Dies alles sind Fragen, die Eltern haben, wenn sie merken, dass ihr Kind sexuelle Ausdrucksformen zeigt. Oft
reagieren Eltern ganz verunsichert, weil sie dachten, das komme erst viel später.
Dieser Abend soll Raum für Ihre Fragen bieten und Sie rund um das Thema: "Kindliche Sexualität" informieren.
So können Sie ihr Kind sicher in seiner Entwicklung begleiten und es vor allen Dingen durch eine gelungene
Sexualerziehung vor sexuellem Missbrauch schützen. 

Kursnummer: B1F23EB03P
Termin: 15.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Sina Humpe

Ort: Schmallenberg, Kita Ahornweg

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Grenzen setzen in der Erziehung

Bei dieser Veranstaltung werden die Fragen der Eltern beantwortet, wie z.B.
Warum brauchen Kinder Grenzen?
Was macht Grenzen setzen für die Eltern manchmal so schwer?
Wie kann Grenzsetzung in der Erziehung gelingen? 

Kursnummer: B1F2BEB005
Termin: 15.11.2017

Uhrzeit: von 14:00 bis 15:30 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Gertrud Budeus

Ort: Kindergarten Rappelkiste, Mindener Straße, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Grenzen setzen

Eltern haben in der Regel den Wunsch, den Familienalltag harmonisch, partnerschaftlich und entspannt mit ihren Kindern zu gestalten. Alle Eltern kommen aber in Situationen, wo sie Grenzen setzen und Regeln aufstellen müssen. Warum hören Kinder nicht? Warum muss ich alles 10mal sagen? Wie kann ich sinnvoll und angemessen Grenzen aufzeigen? Diese und andere Fragen rund um das Thema "Grenzen setzen" werden an diesem Nachmittag mit den Eltern erörtert und anhand praktischer Beispiele aus dem Familienalltag erläutert. 

Kursnummer: B1F8AEB01P
Termin: 15.11.2017

Uhrzeit: von 14:00 bis 16:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Kath. Familienzentrum Brilon, Kindertageseinrichtung St. Elisabeth

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Fragen an Gott - Umgang mit Leid - Opferrolle

Zu diesem Thema sehen die Teilnehmer an diesem Abend den Film (2 h, 13 min) "Die Hütte - ein Wochenende mit Gott" und haben im Anschluss Zeit für Austausch und Fragen. 

Kursnummer: B11CCRT001
Termin: 14.11.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 22:30 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Doris Debye

Ort: Don-Bosco-Haus, Werler Str. 322, Hamm-Berge

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Die Kraft der Vergebung

"Selig seid ihr, wenn ihr Schuld verzeiht, Stütze und Halt einander seid."
So lautet die 4. Strophe des Liedes GL 459.
Wir stellen heute die Vergebung in den Mittelpunkt unseres Nachmittags. Haben wir durch die Vergebung eines anderen Menschen einen Neuanfang erlebt? Haben wir dadurch, dass wir einem anderen vergeben haben, neue Hoffnung geschenkt? Im Vaterunser beten wir: "vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern." Die Vergebung ist eine Kraft, die zu neuem Leben aufstehen lässt und Mut schenkt, um hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken, so sagt Papst Franziskus 2016 in seinem Schreiben zum Jahr der Barmherzigkeit.
Die Teilnehmenden überlegen, ob sie diese Kraft selbst schon erlebt haben. Sie denken über eigene Erfahrungen der Vergeltung nach und bitten Gott, Mut zu schenken um umzukehren und mit neuer Kraft neu beginnen zu können. 

Kursnummer: B16BBRT002
Termin: 14.11.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 17:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Brigitte Müller

Ort: Haus der Gemeinde St. Marien, Korbach

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Bauklotz oder Bildschirm

Die heutige Kindergeneration lebt mit einer Vielzahl neuer Medien, die auch auf kleine Kinder einen hohen Reiz ausüben. Für Eltern ist wichtig, zu wissen, wie die Nutzung digitaler Medien die Entwicklung der Kinder beeinflusst und welche Umgangsformen und Regeln für Kinder nützlich sind. Der Elternabend dient dazu, einerseits die kindliche Entwicklung, andererseits den Einfluss digitaler Medien alltagsnah zu erklären. Anhand anschaulicher Filmbeispiele wird die Gehirnentwicklung der Kinder erläutert. Der Einfluss unterschiedlicher Reize und Impulse wird verständlich dargestellt. Eltern bekommen konkrete Anregungen für die schwierige Aufgabe, Kinder angemessen in den Umgang mit digitalen Medien einzuführen. 

Kursnummer: B1F2HEB01P
Termin: 14.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Klaus Fischer

Ort: Familienzentrum Lennetal Kita St. Gertrudis Oberkirchen

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Das Lernen lernen
Mit Tipps und Lerntechniken zum Schulerfolg Vortrag des LVB Lernen e.V.

Der spannende Vortrag zum Thema "Das Lernen lernen" zeigt Eltern unter anderem auf, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie sie ihre Kinder dabei effektiv unterstützen können. Mit einfachen Tipps und Techniken für unterschiedliche Lerntypen können Kinder dauerhaft zum bestmöglichen Lernerfolg geführt werden.
Konkret behandelt der Vortrag folgende Bereiche:
- Lernmethodik: Die richtigen Techniken und Lernmethoden für ihr Kind
- Motivation: Praktische Tipps zur Überwindung von "Null-Bock-Phasen"
- Lerntypen: Wie Kinder lernen und welchem Lerntyp ihr Kind entspricht
- Kommunikation: Eltern und Kind- gemeinsames Lernen ohne Streit
- Hausaufgaben: Wie sie ihrem Kind helfen können, schnell und effizient zu arbeiten 

Kursnummer: B1F2BEB004
Termin: 13.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Ort: Aula des Schulzentrums Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Hinsehen und schützen
Schulungen für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Präventionsschulung für ErzieherInnen nach dem Konzept "Augen auf - Hinsehen & Schützen" 

Kursnummer: B10AERM908
Termin: 10.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 17:15 Uhr; 9 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Simone Krapp

Ort: Kath. Pfarrzentrum Brilon, Kirchenstraße 3, 59929 Brilon

Kosten: 22,50 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

PEKiP

Dieser Kurs vermittelt Spiel- und Bewegungsanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm für Eltern mit ihren Babys von der sechsten Lebenswoche bis zum 12. Monat. Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung erfahren Sie, was Ihrem Kind Spaß macht, wie lange es sich bewegen und spielen will. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind in jeder Entwicklungsphase bewusster zu erleben und es durch Spiel und Bewegung anzuregen. Die Kinder machen ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltrigen. Die Kontakte in der Gruppe ermöglichen es Ihnen, Ihre Erfahrungen auszutauschen, miteinander und voneinander zu lernen und wichtige Themen zu besprechen. 

Kursnummer: B1F55EP173
Zeitraum: 10.11.2017 - 08.12.2017

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 10 UE; Dauer: 5 Vormittage;

Dozent(in): Frau Sigrid Jonas

Ort: Familienzentrum Hemer STÜPS, Ev. Kindertageseinrichtung Westig, Uhlandstr. 20

Kosten: 30,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

PEKiP

Dieser Kurs vermittelt Spiel- und Bewegungsanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm für Eltern mit ihren Babys von der sechsten Lebenswoche bis zum 12. Monat. Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung erfahren Sie, was Ihrem Kind Spaß macht, wie lange es sich bewegen und spielen will. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind in jeder Entwicklungsphase bewusster zu erleben und es durch Spiel und Bewegung anzuregen. Die Kinder machen ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltrigen. Die Kontakte in der Gruppe ermöglichen es Ihnen, Ihre Erfahrungen auszutauschen, miteinander und voneinander zu lernen und wichtige Themen zu besprechen. 

Kursnummer: B1F55EP175
Zeitraum: 10.11.2017 - 08.12.2017

Uhrzeit: von 8:45 bis 10:15 Uhr; 10 UE; Dauer: 5 Vormittage;

Dozent(in): Frau Sigrid Jonas

Ort: Familienzentrum Hemer STÜPS, Ev. Kindertageseinrichtung Westig, Uhlandstr. 20

Kosten: 30,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Gehirnjogging

Der Mensch ist ein lernendes Wesen und durch Gehirnjogging werden Konzentration und Kurzzeitgedächtnis trainiert. Gedächtnis, Wahrnehmung, Reaktion und Koordination sind Funktionen, die alltäglich benötigt werden. Die Teilnehmenden werden über die verschiedenen Lernphasen des Tages, richtiges Maßhalten und entspanntes Lernen mit Pausen informiert. Durch praktische Übungen wird die Leistungsfähigkeit aktiviert, trainiert und verbessert. 

Kursnummer: B168CLG005
Termin: 09.11.2017

Uhrzeit: von 15:00 bis 17:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Nachmittag;

Dozent(in): Frau Sr. Marie-Andra Schulte

Ort: Kath. Pfarrheim St. Liborius, Bad Wildungen Fürst-Friedrich-Str. 6

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Kess erziehen Von Anfang an

Erziehungskompetenzen stärken und weiterentwickeln - Ein Kurs für Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren.
Kess erziehen lenkt den Blick auf die Stärken der Eltern und deren Kinder. Es ermutigt die Eltern im konsequenten Handeln und vermittelt Strategien, wie sie aus beginnenden Eskalationen aussteigen und Konflikte mit den Kindern gemeinsam lösen können. Dabei werden sie gestärkt, Grenzen respektvoll zu setzen und dem Kind die logischen und fairen Folgen zuzumuten, die aus seinem Verhalten resultieren. Die Kath. Erwachsenenbildung hat sich bewusst für den Elternkompetenzkurs Kess erziehen und nicht für evtl. vergleichbare Kurse wie Triple P entschieden, da die Ermutigung der Eltern ein wesentlicher Schwerpunkt dieser Fortbildung ist. 

Kursnummer: B1F2BEB03P
Zeitraum: 09.11.2017 - 07.12.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 15 UE; Dauer: 5 Abende;

Dozent(in): Frau Rita Kersting

Ort: Kindergarten Unterm Regenbogen, Martin-Luther-Str. 22, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

PEKiP

Dieser Kurs vermittelt Spiel- und Bewegungsanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm für Eltern mit ihren Babys von der sechsten Lebenswoche bis zum 12. Monat. Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung erfahren Sie, was Ihrem Kind Spaß macht, wie lange es sich bewegen und spielen will. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind in jeder Entwicklungsphase bewusster zu erleben und es durch Spiel und Bewegung anzuregen. Die Kinder machen ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltrigen. Die Kontakte in der Gruppe ermöglichen es Ihnen, Ihre Erfahrungen auszutauschen, miteinander und voneinander zu lernen und wichtige Themen zu besprechen. 

Kursnummer: B1F51EP137
Zeitraum: 09.11.2017 - 07.12.2017

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 10 UE; Dauer: 5 Vormittage;

Dozent(in): Frau Sigrid Jonas

Ort: Caritas-Familienzentrum Am Dördel, Dördelweg 35, Iserlohn

Kosten: 30,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

PEKiP

Dieser Kurs vermittelt Spiel- und Bewegungsanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm für Eltern mit ihren Babys von der sechsten Lebenswoche bis zum 12. Monat. Im intensiven Kontakt und in der genauen Beobachtung erfahren Sie, was Ihrem Kind Spaß macht, wie lange es sich bewegen und spielen will. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind in jeder Entwicklungsphase bewusster zu erleben und es durch Spiel und Bewegung anzuregen. Die Kinder machen ihre ersten Erfahrungen im Umgang mit Gleichaltrigen. Die Kontakte in der Gruppe ermöglichen es Ihnen, Ihre Erfahrungen auszutauschen, miteinander und voneinander zu lernen und wichtige Themen zu besprechen. 

Kursnummer: B1F51EP139
Zeitraum: 09.11.2017 - 07.12.2017

Uhrzeit: von 08:45 bis 10:15 Uhr; 10 UE; Dauer: 5 Vormittage;

Dozent(in): Frau Sigrid Jonas

Ort: Caritas-Familienzentrum Am Dördel, Dördelweg 35, Iserlohn

Kosten: 30,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Kulturgut "Plattdeutsche Sprache"

Die plattdeutsche Sprache ist für die Kultur und das Leben der Sauerländer von großer Bedeutung, hat sie doch lange Zeit einfach hin das Leben der Menschen in unserem Raum geprägt und gestaltet. Doch heute ist diese Sprache in ihrer Existenz bedroht und das bedeutet auch, dass ein großer Teil der sauerländer Kultur in Frage gestellt ist. Ziel der Veranstaltung ist es somit, durch das Pflegen, Erforschen und aktive Sprechen der plattdeutschen Mundart diese Sprache zu erhalten und zugleich an kommende Generationen weiter zu geben. Durch verschiedene Erzählungen wird die Sprache den Teilnehmenden nahe gebracht und kann so neu belebt werden. So geschieht zugleich ein praktischer Beitrag zur Heimatpflege und zur Erhaltung eines wichtigen Kulturgutes: der Sprache! 

Kursnummer: B12BAPG004
Termin: 08.11.2017

Uhrzeit: von 19:00 bis 21:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Günter Schmidt

Ort: Kath. Pfarrheim, Dornseifferweg 19, Eslohe

Details   Kurstage  
Nach oben

Im Internet keine Anmeldung möglich!

Die Zehn Gebote und ihre Bedeutung heute (Teil 2)

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die sich für die Belebung und Auffrischung ihres religiösen Wissens und ihres christlichen Glaubens interessieren.
Thema diesmal sind die 10 Gebote (Fortsetzung der Veranstaltung vom 04.10.2017) 

Kursnummer: B158DRG002
Termin: 08.11.2017

Uhrzeit: von 09:00 bis 12:00 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Morgen;

Dozent(in): Frau Cäcilie Schulte u.a.

Ort: Pfarrheim Christkönig, Am Sinnerauwer 3, Hemer

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung direkt im Familienzentrum

Suppenkasper oder Schnöggel

Bei dieser Veranstaltung gibt die Referentin den Eltern Tipps und Tricks, wie sie den Kinder in angenehmer Art schmackhaftes Essen anbieten können. 

Kursnummer: B1F59EB02P
Termin: 08.11.2017

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Claudia Krautwald

Ort: Kita Zaubergarten, Hemer

Details   Kurstage  
Nach oben


Seite 1 von 7 Vorwärts, Schnelltaste +

nach oben