Kursbereiche >> Bielefeld >> KEFB Bielefeld >> Kurse im Altdekanat Herford


Seite 1 von 1


Kurs voll



Einführung in das Thema des Weltgebetstages 2018: "Gottes Schöpfung ist sehr gut"

Für den Weltgebetstag 2018 haben Frauen aus Surinam die Texte und Lieder zusammengestellt, die unter dem Thema des Weltgebetstages (s.o.) stehen (Gen 1.1 -2.3). Sie laden uns ein, Gott für die wunderbare Schöpfung zu danken, zu beten und uns gemeinsam für ihren Schutz einzusetzen. Zugleich klagen sie die Ausbeutung der Natur und die gesundheitliche Gefährdung der Menschen am Beispiel des Goldabbaus in ihrem Land an, bei dem hohe und giftige Quecksilber-Konzentrationen im Wasser entstehen, die besonders für Kleinkinder und Schwangere gefährlich sind. Die Frauen Surinams eint auch die Sorge um die Unterdrückung der Frau und die Auseinandersetzung zwischen arm und reich. Darüber nachzudenken, möchten sie auch uns Frauen überall in der Welt anregen. 

Kursnummer: C26LORR001
Termin: 15.02.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Gisela Heinze

Ort: Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 5, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Einführung in das Thema des Weltgebetstages 2018: "Gottes Schöpfung ist sehr gut"

Für den Weltgebetstag 2018 haben Frauen aus Surinam die Texte und Lieder zusammengestellt, die unter dem Thema des Weltgebetstages (s.o.) stehen (Gen 1.1 -2.3). Sie laden uns ein, Gott für die wunderbare Schöpfung zu danken, zu beten und uns gemeinsam für ihren Schutz einzusetzen. Zugleich klagen sie die Ausbeutung der Natur und die gesundheitliche Gefährdung der Menschen am Beispiel des Goldabbaus in ihrem Land an, bei dem hohe und giftige Quecksilber-Konzentrationen im Wasser entstehen, die besonders für Kleinkinder und Schwangere gefährlich sind. Die Frauen Surinams eint auch die Sorge um die Unterdrückung der Frau und die Auseinandersetzung zwischen arm und reich. Darüber nachzudenken, möchten sie auch uns Frauen überall in der Welt anregen. 

Kursnummer: C26LORR002
Termin: 20.02.2018

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Frau Gisela Heinze

Ort: Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 5, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Das Wirken und Leben der Hedwig Dransfeld (1871-1925)

Hedwig Dransfeld, eine Pionierin der Gleichstellung der Frau. Sie war Vorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes, Vizepräsidentin der Zentrumspartei und gehörte bis zu ihrem frühen Tod dem Reichstag in Berlin an. Sie gilt als eine Pionierin der Frauenbewegung und Sozialpolitik. Sie setze sich - neben vielem anderen - für die Ausbildung von Mädchen in Frauenberufen, einen gerechten Lohn für Frauenarbeit, sowie den Ausbau der Stellung der Frau in Familie und Beruf ein. Die Teilnehmerinnen sollen anhand der Biografie der Hedwig Dransfeld erfahren, was durch hohes soziales Engagement möglich ist. 

Kursnummer: C26LOPS001
Termin: 20.03.2018

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Frau Marlene Kühn

Ort: Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 5, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Wilhelm Oberhaus - Bekenner gegen Staatswillkür

Wilhelm Oberhaus ist einer von fünf Diözesanpriestern, zwei Ordensleuten und sieben Laien, aus der Erzdiözese Paderborn, die in der Zeit des Nationalsozialismus in Konzentrationslagern oder Gefängnissen umgekommen sind. Oberhaus stammte aus Herford, wurde im Jahr 1933 zum Priester geweiht, und geriet bereits 1934 in Dortmund mit der Gestapo in Konflikt. Sein Protest gegen die Werbung zur Hitlerjugend und für die Katholische Jugend brachte ihm 1936 eine dreimonatige Gefängnisstrafe ein. Im sächsischen Bockwitz führten 1941 zwei Ohrfeigen für ein Mädchen, das das „braune Ehrenkleid der Hitlerjugend“ trug, und Weihnachtspredigten für Polen in polnischer Sprache zu sechs Monaten Haft im Gefängnis in Halle. Sofort anschließend wurde er zur
-Schutzhaft- nach Dachau transportiert. Oberhaus starb am 20. September 1942 in Dachau. Die Urne wurde auf dem Alten Friedhof in Herford beigesetzt. Die Teilnehmer gehen der Frage nach, welche persönlichen, religiösen und sozialen Vorbilder das Handeln von Wilhelm Oberhaus bestimmt haben. 

Kursnummer: C26LOPS003
Termin: 24.04.2018

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Herr Pfarrer Udo Tielking

Ort: Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 5, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Die Patientenverfügung

Die Teilnehmerinnen erhalten Informationen über den neuesten Stand der Patientenverfügung.
Im Anschluss daran besteht im Rahmen einer Diskussion die Möglichkeit, weitere Fragen zum Thema zu stellen. 

Kursnummer: C26LOPA001
Termin: 26.04.2018

Uhrzeit: von 20:00 bis 22:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Almut Neijzen

Ort: Seniorenzentrum St. Laurentius Löhne, Nordbahnstr. 20, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Frei? Sehnsuchtsvoll leben - die spirituelle Botschaft der Wildgänse

Im Frühjahr und im Herbst kann man es erleben - Hunderttausende von Wildgänsen und Kranichen ziehen über Deutschland hinweg. Wenn man ihr Rufen hört, hält man inne, schaut zum Himmel hinauf - und in einem wächst die Sehnsucht. Mit den Wildgänsen verbinden wir Gedanken an Freiheit und Ungebundenheit. Spannend aber ist die Frage, ob wir von den Wildgänsen eventuell etwas für unseren Glauben lernen können? Ein ungewöhnlicher Zugang - mit vielleicht überraschenden Antworten. Eintritt: 7 EUR, Kartenvorverkauf in Herford: Buchhandlung Otto, Höckerstr. 6, Herford, und bei den Veranstaltungen der e-Kirche. Zusätzlich über das Dekanat Herford-Minden, Weststr. 2, 32545 Bad Oeynhausen, Tel. 05731 / 98 16 140, dekanat@herford-minden.de zzgl. 2 EUR Bearbeitungsgebühr pro Bestellung 

Kursnummer: C26HERT001
Termin: 27.04.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:30 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Andrea Schwarz

Ort: St. Paulus, Kiebitzstraße 1, 32051Herford

Kosten: 7,00 EUR

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Oasen im Alltag - Kraftquellen, aus denen ich lebe

Man muss nicht unbedingt gleich in Urlaub fahren oder eine Kur beantragen, wenn man sich erholen und neu zu Kräften kommen will. Auch der normale Alltag hat seine Oasen. Wenn man sich dieser Kraftquellen bewusst ist, dann kann man auch daraus schöpfen. Dabei soll es nicht um "Rezepte" gehen, sondern um ganz konkrete "Erinnerungen" und Ermutigungen, das zu tun, was mir gut tut. Um mir das zu gönnen, braucht es wiederum bestimmte Haltungen. Und solche Haltungen können durchaus etwas mit dem Glauben und Gott zu tun haben. Dem wollen wir an diesem Besinnungstag nachspüren. Teilnahmegebühr 35 EUR incl. Verpflegung. Anmeldung über das Dekanat Herford-Minden, Weststraße 2, 32545 Bad Oeynhausen, Tel. 05731 / 98 16 140, dekanat@herford-minden.de, www.herford-minden.de 

Kursnummer: C26HERT002
Termin: 28.04.2018

Uhrzeit: von 09:30 bis 16:00 Uhr; 6 UE; Dauer: 1 Tag;

Dozent(in): Frau Andrea Schwarz

Ort: St. Paulus, Kiebitzstraße 1, 32051Herford

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Das Wirken und Leben der Hedwig Dransfeld (1871-1925)

Hedwig Dransfeld, eine Pionierin der Gleichstellung der Frau. Sie war Vorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes, Vizepräsidentin der Zentrumspartei und gehörte bis zu ihrem frühen Tod dem Reichstag in Berlin an. Sie gilt als eine Pionierin der Frauenbewegung und Sozialpolitik. Sie setze sich - neben vielem anderen - für die Ausbildung von Mädchen in Frauenberufen, einen gerechten Lohn für Frauenarbeit, sowie den Ausbau der Stellung der Frau in Familie und Beruf ein. Die Teilnehmerinnen sollen anhand der Biografie der Hedwig Dransfeld erfahren, was durch hohes soziales Engagement möglich ist. 

Kursnummer: C26LOPS002
Termin: 17.05.2018

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Frau Marlene Kühn

Ort: Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 5, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben

Kurs voll



Leben und Wirken der Mildred Scheel (1931 - 1985)

Gründerin der Deutschen Krebshilfe. Mildred Scheel war eine deutsche Ärztin. Durch ihr soziales Engagement als Ehefrau des Bundespräsidenten Walter Scheel wurde sie zu einer der bekanntesten Frauen der Nachkriegszeit in Deutschland, die auch international hohes Ansehen genoss. Die von ihr gegründete Deutsche Krebshilfe war der Grundstein für das gemeinnützige Lebenswerk von Mildred Scheel. Nach ihr wurden sogar eine Rosensorte und posthum eine Straße in München benannt, in der Stadt, in der sie viele Jahre gelebt und gearbeitet hat. Die Teilnehmerinnen sollen anhand der Biografie erfahren, was durch ein hohes soziales Engagement möglich ist. 

Kursnummer: C26LOPS004
Termin: 22.05.2018

Uhrzeit: von 10:30 bis 12:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Frau Gisela Heinze

Ort: Haus der Begegnung, Bahnhofstr. 5, 32584 Löhne

Details   Kurstage  
Nach oben


Seite 1 von 1

nach oben