Logo
Startseite Unser Programm Unser Haus ... und wir Berichtenswertes
NEWSLETTER IMPRESSUM
Der aktuelle Veranstaltungskalender
Programm als PDF
Das besondere Angebot:
Heute gibt es leider keine Kursvorschläge.

Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 1 von 6 Vorwärts, Schnelltaste +

Kreuzbundgruppe Paderborn (2. Halbjahr 2016)

Der Kreuzbund, die Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige, hat im Liborianum eine Selbsthilfegruppe für den Raum Paderborn ins Leben gerufen. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Die Gruppe trifft sich in der Regel wöchentlich, jeweils donnerstags um 19.00 Uhr. 

Kursnummer: W011607073

Zeitraum: Donnerstag 07.07.2016 - Donnerstag 22.12.2016

Uhrzeit: von 19:00 bis 20:30 Uhr; 46 UE; Dauer: 23 Abende;

Dozent(in): Daniel Schölzel

Ort: Liborianum

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich
Nach oben

Latein III (Block 1)
Lateinkurs für Studierende und andere Interessierte

Für eine Reihe von Studiengängen an den Universitäten sind Kenntnisse der lateinischen Sprache Studienvoraussetzung. Wenn Sie an der Schule kein Latein gelernt haben, können Sie das LATINUM bzw. das KLEINE LATINUM nachträglich durch eine Ergänzungsprüfung zum Abitur erwerben.
Unser Angebot zur Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfungen findet in Kooperation mit dem Paderborner INSTITUT FÜR ALTE SPRACHEN (IfAS) statt. Es gliedert sich in die drei aufeinander aufbauende Kurse LATEIN I, II und III und umfasst insgesamt 180 Unterrichtsstunden. Jeder der drei Kurse ist in zwei Blöcke aufgeteilt.

LATEIN III
Der letzte Teil der Vorbereitung auf die staatliche Ergänzungsprüfung zum Abitur (LATINUM) umfasst 54 Unterrichtstunden à 45 Minuten. Die 9 Sitzungen sind auf zwei Blöcke verteilt:
Block 1 (Mo 29.08. bis Fr 02.09.) wiederholt und vertieft schwierige Kapitel der Syntax im Kontext prüfungsrelevanter Texte.
Block 2 (Mo 05.09. bis Do 08.09.) behandelt Altklausuren vergangener Prüfungsdurchgänge.

Unterrichtsmaterialen:
Als Wörterbuch wird der STOWASSER in der Neubearbeitung von 2016 empfohlen. Für den Zugang zum Lehr- und Arbeitsmaterial "LATEIN nachholen" fällt eine einmalige Gebühr von EUR 30,00 an. Die Gebühr entfällt, wenn Sie die Unterlagen bereits in der Vergangenheit kostenpflichtig bezogen haben.

Der tägliche Unterricht beginnt um 8:00 Uhr und endet um ca. 13:00 Uhr (inkl. Pausen). Im Anschluss sind weitere 3 Zeitstunden für Hausaufgaben einzuplanen.

Kursgebühren:
Die Höhe der Kursgebühren orientiert sich an der Gebührenordnung des ZfS der Universität Paderborn und beträgt EUR 1,25 pro Unterrichtsstunde. Die Kursgebühren sind an das Institut für Alte Sprachen (IfAS) zu entrichten.

Anmeldung und Beratung:
Anmeldeschluss ist der 30.06.2016. Die minimale Teilnehmerzahl pro Kurs beträgt 20, die maximale 40.
Eine Anmeldung erfolgt über folgenden Link: https://ifas-paderborn.de/latein-3-sh2016
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die verantwortlichen Dozenten per E-Mail unter: latein@ifas-paderborn.de 

Kursnummer: V01PBSA006

Zeitraum: Montag 29.08.2016 - Freitag 02.09.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 30 UE; Dauer: 5 Termine;

Dozent(in): Christoph Kuhn

Ort: Liborianum

Kosten: Gebühr: 37,50 €/zu zahlen direkt an IfAS

Details   Kurstage  
Anmeldung unter https://ifas-paderborn.de/latein-3-sh2016
Nach oben

Altgriechisch Block III

Insbesondere für theologische Studiengänge an Universitäten sind Kenntnisse des Altgriechischen oft Studienvoraussetzung. Wenn Sie an der Schule kein Altgriechisch gelernt haben, können Sie das GRAECUM nachträglich durch eine Erweiterungsprüfung zum Abitur erwerben - auf diese Prüfung bereitet der Intensivkurs vor. Er findet in Kooperation mit Roland Richter SPRACHKURSE statt.
Teilnahmevoraussetzung ist die Vertrautheit mit dem griechischen Alphabet. Entsprechendes Übungsmaterial steht Ihnen nach einer Anmeldung online zur Verfügung. Zur Bearbeitung benötigen Sie das im Kurs verwendete Wörterbuch - planen Sie für die vorbereitenden Übungen mit einem Arbeitsaufwand von 5 Stunden.
Referenzgrammatik ist das Lehrbuch "PLATON übersetzen". Dieses ist nicht über den Buchhandel erhältlich. Angemeldete Kursteilnehmer können das Buch für 30,00 Euro beim Dozenten erwerben. Zur Bearbeitung der Übungen zum griechischen Alphabet ist das im Kurs verwendete Wörterbuch (der "Gemoll") bereits vor Kursbeginn anzuschaffen.
Der Intensivkurs ist in sechs Blöcke gegliedert. Der tägliche Unterricht beginnt um 8:00 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Im Anschluss sind weitere 3 Zeitstunden für Hausaufgaben einzuplanen.
Bei einer Anmeldung bis zum 30.06.2016 beträgt die Gebühr für alle Kursblöcke 600,00 Euro, bei einer späteren Anmeldung 700,00 Euro. Die Kursgebühr enthält die Nutzungsgebühr der Lernplattform bis 31.10.2016. Die Kursgebühr ist an Roland Richter SPRACHKURSE zu entrichten. Dort erfolgt auch die Anmeldung.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Dozenten per E-Mail: richter@ifas-marburg.de
Altgriechisch Block III
Dieser Block behandelt die Formenbildung und den Gebrauch von Pronomina sowie Modi und Syntax von Nebensätzen. 

Kursnummer: V01PBSG003

Zeitraum: Montag 29.08.2016 - Freitag 02.09.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 30 UE; Dauer: 5 Tage;

Dozent(in): Roland Richter

Ort: Liborianum

Kosten: Gebühr: 100,00 € / zu zahlen an Roland Richter Sprachkurse

Details   Kurstage  
Anmeldung unter: https://buchung.graecum-intensivkurse.de/graecum-sh16
Nach oben

Sommerschule für Sprachlehrer/-innen

Das Qualifikationsprofil der SprachdozentInnen an den Universitäten und Hochschulen ist von einer starken Heterogenität geprägt, woraus sich große Herausforderungen für die nachhaltige Sicherung der Qualität ergeben. Das Fortbildungszertifikat AKS-FOBIcert® schafft die Voraussetzungen zur Steigerung der Qualität der Sprachausbildung an Hochschulen durch eine Standardisierung der Fort- und Weiterbildungsangebote für Sprachlehrkräfte. Die Sommerschule bietet Sprachlehrkräften die Möglichkeit, in kompakter Form zu unterschiedlichen Themen qualitativ hochwertige Fortbildungen zu besuchen.
Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Sprachzentren, Sprachlehrinstitute und Fremdspracheninstitute (AKS) e. V. und der Universität Paderborn / Zentrum für Sprachlehre (ZfS). Das Liborianum ist eine anerkannte Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung im Sinne des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes (AWbG) des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Sommerschule für Sprachlehrer/-innen dient der beruflichen Weiterbildung im Sinne dieses Gesetzes. 

Kursnummer: V01PBSA001

Zeitraum: Sonntag 04.09.2016 - Samstag 10.09.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 39 UE; Dauer: 7 Tage;

Dozent(in): Nicola Jordan u.a.

Ort: Liborianum

Kosten: siehe: http://www.aks-sprachen.de/tagungen/sommerschule/prei

Details   Kurstage  
Anmeldung über: http://www.aks-sprachen.de/tagungen/sommerschule/preise-anmeldung/
Nach oben

TeRMIn - Basis-Schulung

 

Kursnummer: V01PBBK901

Zeitraum: Montag 05.09.2016 - Freitag 07.10.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 10 UE; Dauer: 2 Tage;

Dozent(in): Miriam Völker

Ort: Liborianum

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

Anmeldung möglich
Nach oben

Latein III (Block 2)
Lateinkurs für Studierende und andere Interessierte

Für eine Reihe von Studiengängen an den Universitäten sind Kenntnisse der lateinischen Sprache Studienvoraussetzung. Wenn Sie an der Schule kein Latein gelernt haben, können Sie das LATINUM bzw. das KLEINE LATINUM nachträglich durch eine Ergänzungsprüfung zum Abitur erwerben.
Unser Angebot zur Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfungen findet in Kooperation mit dem Paderborner INSTITUT FÜR ALTE SPRACHEN (IfAS) statt. Es gliedert sich in die drei aufeinander aufbauende Kurse LATEIN I, II und III und umfasst insgesamt 180 Unterrichtsstunden. Jeder der drei Kurse ist in zwei Blöcke aufgeteilt.

LATEIN III
Der letzte Teil der Vorbereitung auf die staatliche Ergänzungsprüfung zum Abitur (LATINUM) umfasst 54 Unterrichtstunden à 45 Minuten. Die 9 Sitzungen sind auf zwei Blöcke verteilt.
Block 2 (Mo 05.09. bis Do 08.09.) behandelt Altklausuren vergangener Prüfungsdurchgänge.

Unterrichtsmaterialen:
Als Wörterbuch wird der STOWASSER in der Neubearbeitung von 2016 empfohlen. Für den Zugang zum Lehr- und Arbeitsmaterial "LATEIN nachholen" fällt eine einmalige Gebühr von EUR 30,00 an. Die Gebühr entfällt, wenn Sie die Unterlagen bereits in der Vergangenheit kostenpflichtig bezogen haben.

Der tägliche Unterricht beginnt um 8:00 Uhr und endet um ca. 13:00 Uhr (inkl. Pausen). Im Anschluss sind weitere 3 Zeitstunden für Hausaufgaben einzuplanen.

Kursgebühren:
Die Höhe der Kursgebühren orientiert sich an der Gebührenordnung des ZfS der Universität Paderborn und beträgt EUR 1,25 pro Unterrichtsstunde. Die Kursgebühren sind an das Institut für Alte Sprachen (IfAS) zu entrichten.

Anmeldung und Beratung:
Anmeldeschluss ist der 30.06.2016. Die minimale Teilnehmerzahl pro Kurs beträgt 20, die maximale 40.
Eine Anmeldung erfolgt über folgenden Link: https://ifas-paderborn.de/latein-3-sh2016
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die verantwortlichen Dozenten per E-Mail unter: latein@ifas-paderborn.de 

Kursnummer: V01PBSA007

Zeitraum: Montag 05.09.2016 - Donnerstag 08.09.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 24 UE; Dauer: 4 Tage;

Dozent(in): Christoph Kuhn

Ort: Liborianum

Kosten: Gebühr: 30,00 €/ zu zahlen an IfAS

Details   Kurstage  
Anmeldung unter https://ifas-paderborn.de/latein-3-sh2016
Nach oben

Altgriechisch Block IV

Insbesondere für theologische Studiengänge an Universitäten sind Kenntnisse des Altgriechischen oft Studienvoraussetzung. Wenn Sie an der Schule kein Altgriechisch gelernt haben, können Sie das GRAECUM nachträglich durch eine Erweiterungsprüfung zum Abitur erwerben - auf diese Prüfung bereitet der Intensivkurs vor. Er findet in Kooperation mit Roland Richter SPRACHKURSE statt.
Teilnahmevoraussetzung ist die Vertrautheit mit dem griechischen Alphabet. Entsprechendes Übungsmaterial steht Ihnen nach einer Anmeldung online zur Verfügung. Zur Bearbeitung benötigen Sie das im Kurs verwendete Wörterbuch - planen Sie für die vorbereitenden Übungen mit einem Arbeitsaufwand von 5 Stunden.
Referenzgrammatik ist das Lehrbuch "PLATON übersetzen". Dieses ist nicht über den Buchhandel erhältlich. Angemeldete Kursteilnehmer können das Buch für 30,00 Euro beim Dozenten erwerben. Zur Bearbeitung der Übungen zum griechischen Alphabet ist das im Kurs verwendete Wörterbuch (der "Gemoll") bereits vor Kursbeginn anzuschaffen.
Der Intensivkurs ist in sechs Blöcke gegliedert. Der tägliche Unterricht beginnt um 8:00 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Im Anschluss sind weitere 3 Zeitstunden für Hausaufgaben einzuplanen.
Bei einer Anmeldung bis zum 30.06.2016 beträgt die Gebühr für alle Kursblöcke 600,00 Euro, bei einer späteren Anmeldung 700,00 Euro. Die Kursgebühr enthält die Nutzungsgebühr der Lernplattform bis 31.10.2016. Die Kursgebühr ist an Roland Richter SPRACHKURSE zu entrichten. Dort erfolgt auch die Anmeldung.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Dozenten per E-Mail: richter@ifas-marburg.de
Altgriechisch Block IV
Dieser Block behandelt satzwertige Konstruktionen mit Infinitiv und Partizip sowie nicht-indikativische Hauptsätze. 

Kursnummer: V01PBSG004

Zeitraum: Montag 05.09.2016 - Freitag 09.09.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 30 UE; Dauer: 5 Tage;

Dozent(in): Roland Richter

Ort: Liborianum

Kosten: Gebühr: 100,00 € / zu zahlen an Roland Richter Sprachkurse

Details   Kurstage  
Anmeldung unter: https://buchung.graecum-intensivkurse.de/graecum-sh16
Nach oben

Leitung Plus
Qualifizierungsprogramm für Kindergartenleitungen- Gruppen managen-Organisation entwicklen

Weiterentwicklung der Führungsqualität der Leitungskräfte in den Kindertageseinrichtungen
Auseinandersetzung mit verbindlichen Grundlagen der Arbeit in den Kindertageseinrichtungen
Anstoßen von Organisationsentwicklungsprozessen in den Kindertageseinrichtungen
Stärkung der Leitungen in den Kitas als mittlere Führungsebene
Weiterentwicklung der Verantwortungsübernahme vor Ort
Modul 4: Betrieb managen - Organisation entwickeln
Bewusstsein schaffen für die Aufgaben der Betriebsführung
Auseinandersetzung mit theoretischen Grundlagen und Konzepten zum Veränderungsmanagement
Kennenlernen von Methoden und Techniken der Organisationsentwicklung 

Kursnummer: V10AFBE004

Zeitraum: Montag 05.09.2016 - Mittwoch 07.09.2016

Uhrzeit: siehe Kurstage; 24 UE; Dauer: 3 Tage;

Dozent(in): Jutta Tacke

Ort:

Details   Kurstage  
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

wenig Teilnehmer
Nach oben

Keine Angst vorm Internet

Die Veranstaltung führt in die "Welt" des Internets ein und soll älteren Menschen helfen, unbefangen die Möglichkeiten des Internets zu nutzen.
Veranstaltung in Kooperation mit dem Kontakt-Forum Paderborn. 

Kursnummer: V01PBME001

Termin: Dienstag 06.09.2016

Uhrzeit: von 15:30 bis 17:00 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Termin;

Dozent(in): Caspar Lahme

Ort: Liborianum

Kosten: 5,00 EUR

Details   Kurstage  
Anmeldung bei Ilse Asshoff, Te. (05251) 873282
Nach oben

Geistliches Konzert für Flöte und Orgel

Die Flötistin Verena Beatrix Schulte aus Stuttgart und Dekanatsmusiker Sebastian Freitag an der Orgel gestalten am 9. September um 19 Uhr ein Konzert in der Kapuzinerkirche. Sie spielen Werke u. a. von Johann Sebastian Bach (Sonate h-moll), Hermann Schroeder (Sonate für Flöte und Orgel), Jehan Alain (Trois Mouvements) und Cecile Chaminade (Concertino).
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, am Ausgang wird eine Spende zur Deckung der Kosten erbeten.

Verena Beatrix Schulte wurde 1989 in Lemgo geboren und erhielt dort mit 6 Jahren ihren ersten Querflötenunterricht. Als Jungstudentin begann sie im Jahr 2007 ihr Flötenstudium an der Hochschule für Musik. Ihre Aufnahmeprüfung zur Vollstudentin legte sie 2009 mit der Höchstpunktzahl ab, woraufhin ihr von der Hochschule für Musik Detmold (HfM) ein Stipendium zugesprochen wurde. Im akademischen Jahr 2010/2011 setzte sie als Stipendiatin der Rotary Foundation ihr Studium an der Royal Academy of Music in London fort.
Nachdem sie ihren Bachelor an der HfM Detmold mit Bestnoten ablegte, wechselte sie für ihr Masterstudium zu Professor Michael Martin Kofler an die Universität Mozarteum in Salzburg.
Sie nahm an zahlreichen regionalen und überregionalen Konzertprogrammen teil, darunter als Solistin des Brandenburgischen Staatsorchesters sowie des Detmolder Kammerorchesters. Als Stipendiatin der Orchesterakademie der Komischen Oper Berlin war sie in der Spielzeit 2014/2015 zu hören.
Unter anderem ist Verena Schulte erste Preisträgerin des Trinationalen Jugend-Flöten-Wettbewerbs Rheinfelden/Schweiz, erste Preisträgerin des Lions Musikpreises im Distrikt Westfalen-Lippe und Preisträgerin des internationalen Friedrich Kuhlau Flötenwettbewerbs. Neben vielen weiteren Förderpreisen wurde ihr unter anderem der Jugendkulturpreis des Lippischen Landesverbandes und ein Stipendium der P&E Förderung Mannheim zuerkannt. Seit 2011 ist sie Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Sebastian Freitag, geboren 1986, studierte an der Hochschule für Musik in Detmold die Fächer Katholische Kirchenmusik (A-Examen) und Orgel (künstlerische Reifeprüfung) bei den Professoren Gerhard Weinberger, Martin Sander und Tomasz Adam Nowak. Ein Aufbau-Studiengang Konzertexamen Orgel bei Prof. Martin Sander schloss sich 2015 an. Parallel dazu belegte er Meisterkurse u. a. bei Edgar Krapp, Michael Radulescu und Wolfgang Zerer.
Von 2011 bis 2013 wirkte er als Interims-Domorganist am Hohen Dom zu Paderborn. Seit Oktober 2013 ist er Dekanatskirchenmusiker des Dekanates Paderborn mit Dienstsitz in Schloss Neuhaus.
Zahlreiche Konzerte als Organist und Continuospieler im In- und Ausland (u. a. Passau, München, Paris, Le Mans)
2014 spielte er zusammen mit der Cellistin Jana Telgenbüscher seine erste CD "Sonorities - himmlische Klangwelten" an der Fischer- und Krämer-Orgel in Marsberg ein. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen runden seine Tätigkeit ab. 

Kursnummer: V01PBCM002

Termin: Freitag 09.09.2016

Uhrzeit: von 19:00 bis 20:30 Uhr; 2 UE;

Dozent(in): Sebastian Freitag

Ort: Liborianum

Kosten: Teilnahme kostenfrei

Details   Kurstage  
Anmeldung nicht notwendig
Nach oben

Seite 1 von 6 Vorwärts, Schnelltaste +