Besondere Angebote >> Arnsberg >> Veranstaltung zum Synodalen Weg

Der Synodale Weg ist ein gemeinsamer Prozess der deutschen Bischofskonferenz mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken von 2019 - 2021 mit dem Ziel, Reformen in der kath. Kirchen auf den Weg zu bringen.

Seite 1 von 1


wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Franz Stock und der Weg nach Europa

Franz Stock gilt als einer der Brückenbauer der dt.-franz. Verständigung. Er hat an der Beendigung der "Erzfeindschaft" zwischen Deutschen und Franzosen entscheidend mitgewirkt. Sein Leben und Wirken wird mithilfe von Bildern und Texten in den historischen Kontext eingefügt und veranschaulicht 

Kursnummer: H140BARB06
Termin: 23.09.2020

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Derzeit keine Angabe möglich

Ort: Peter-Prinz-Bildungshaus, Ehmsenstr. 7 Arnsberg

Details   Kurstage  
Nach oben

wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Es ist Zeit zum Handeln, jetzt!
Synodalität und Selbstverantwortung

Der aktuelle Vertrauensverlust der Kirche reicht bis in die Kerngemeinden. Ausgelöst, wenn auch nicht allein begründet, wurde dieser Verlust durch die Aufdeckung der Missbrauchsfälle in den vergangenen Jahrzehnten innerhalb der Kirche.
Durch die Aufdeckung dieser Taten bricht sich ein angestauter Unmut Bahn, der sich auf liegengebliebene oder nur halbherzig umgesetzte Reformen bezieht. Die Erwartungen an den am 1. Advent 2019 gestarteten "Synodalen Weg" sind daher hoch. Dieser Prozess, den die deutsche Bischofskonferenz gemeinsam mit dem Zentralkomittee der deutschen Katholiken gestaltet, will durch Reformen in Deutschland und durch Voten für gesamtkirchliche Veränderungen Vertrauen aufbauen, um überzeugend von dem reden zu können, was und wer unser Leben trägt. Neue Formen von Beteiligung und Selbstverantwortung sind zu entwickeln. Das verlangt ein wachsendes Selbstbewusstsein der "Laien", die angesichts stark zurückgehender Priesterzahlen letztverantwortlich Aufgaben übernehmen müssen. Vortrag mit anschließender Diskussion/Austausch

Der Referent Prof. Dr. Thomas Sternberg ist seit 2015 Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Zusammen mit Reinhard Kardinal Marx leitet er den Synodalen Weg Prozess. 

Kursnummer: H140BARB01
Termin: 29.09.2020

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Derzeit keine Angabe möglich

Ort: Liebfrauen-Kirche Arnsberg, Hellefelder Str. 15

Details   Kurstage  
Nach oben

wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Erinnerungskultur vor Ort: Wie gehen wir mit der jüdischen Geschichte unserer St

Über Jahrhunderte wohnten Jüdinnen und Juden in den Städten und in ländlichen Gegenden Westfalens. Sie leisteten bedeutsame Beiträge zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben vor Ort. Zwölf Jahre Nationalsozialismus haben die jüdischen Gemeinden ausgelöscht und einen großen Teil ihres Kulturerbes zerstört. Nur wenige steinerne Zeugnisse blieben erhalten.
Mit den jüdischen Menschen und ihren Synagogen wurde - so der frühere westfälische Landesrabbiner Henry Brandt _ "unendlich viel Gutes, Schönes und Weises aus diesem Land herausgerissen". - Welche Werte hier verlorengegangen sind, wurde lange nicht bemerkt. Die Bedeutung, die der jüdischen Gemeinschaft für die ökonomische und kulturelle Entwicklung des eigenen Ortes zukam, wird vielfach auch heute noch nicht wahrgenommen.
Auf diesem Hintergrund beleuchtet der Vortrag Erinnerungskultur vor Ort und lädt ein zum gemeinsamen Nachdenken und zum Gespräch über den Umgang mit der jüdischen Geschichte in Arnsberg, Hüsten und Neheim. 

Kursnummer: H140BARB07
Termin: 08.11.2020

Uhrzeit: von 17:00 bis 19:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Derzeit keine Angabe möglich

Ort: Ehemalige Synagoge, Mendener Str. 35 Arnsberg-Neheim

Details   Kurstage  
Nach oben


Seite 1 von 1

nach oben