Kursbereiche >> Bielefeld >> KBW Bielefeld >> BildPunkt im Bielefelder Westen


Seite 1 von 1


fast ausgebucht

Bestellen Sofort zur Anmeldung fast ausgebucht

Ist unser Gott von gestern oder nur unser Weltbild? - online

"Gott von gestern", so lautet der plakative Titel der xten Auflage der Gottesdebatte gerade (vgl. Publik-Forum 13/2020). Da wird gerungen um ein Gottesverständnis im Angesicht der Postmoderne und es läuft auf ein wahrlich nüchternes Fazit hinaus: "Der Beitrag der christlichen Religion - hat - keine göttliche Autorität. Es ist einer von vielen und selber plural ....". Vielleicht aber ist Gott nicht von gestern, sondern unser Weltbild, in dem wir Gott zu denken versuchen? So der amerikanische Neutestamentler Walter Wink, der Gott neu denkbar macht, indem er unser Weltbild in Frage stellt und der davon überzeugt ist, dass in "einer pluralistischen Welt - Christen den Völkern noch immer eine Geschichte zu erzählen" haben. Es ist die Geschichte davon, dass "der von Gott gewählte Weg zur Überwindung des Bösen in der Welt" aktive Gewaltfreiheit heißt.
Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.
Aufgrund der Lockdown-Verlängerung findet diese Veranstaltung online statt.
Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung per E-Mail. 

Kursnummer: I210BIR004
Termin: 18.02.2021

Uhrzeit: von 20:00 bis 22:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Dr. PD Dr. Thomas Nauerth

Ort: Pfarrheim Hl. Geist

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung möglich

Bestellen Sofort zur Anmeldung Anmeldung möglich

Demokratie stärken! Ist unser Land in guter Verfassung? - in Kooperation mit dem Bildpunkt Bielefelder Westen und der Konrad-Adenauer-Stiftung

Unser Grundgesetz bildet das Fundament, auf dem unsere Demokratie gebaut ist. Wir halten sie stabil und lebendig durch einen dialogischen Austausch unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppierungen bzw. Meinungen. Ziel dieser Debatten ist es, kompromissbereit einen Konsens zu erzielen.
Momentan erleben wir - verstärkt durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie -, dass das Fundament Risse bekommt und die Diskussionskultur abnimmt. Wir begegnen populistischen, antisemitischen oder gar extremistischen Äußerungen und Hetze im politischen Alltag und besonders in den Sozialen Netzwerken.
Wie können wir antidemokratischen Entwicklungen entgegentreten und ein klares Statement für die Demokratie setzen? Dies wollen wir mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten und Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Prof. Dr. Norbert Lammert erläutern und diskutieren. Er ist bekannt dafür, dass er ein öffentlicher Verfechter unseres Grundgesetzes ist und sich weltweit für die Demokratie einsetzt.
Eine Kooperations-Veranstaltung des BildPunktes im Bielefelder Westen, der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Kath. Bildungswerk Bielefeld.
Organisation, Anmeldung und Zugangsdaten über das Kath. Bildungswerk Bielefeld: daniela.fortmeier@kefb.de;
Fon: 0521 / 528152-0.
Anmeldeschluss ist der 19. April 2021. 

Kursnummer: I210BIP003
Termin: 26.04.2021

Uhrzeit: von 19:00 bis 20:45 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Prof. Dr. Norbert Lammert

Ort: Online-Veranstaltung

Details   Kurstage  
Nach oben

fast ausgebucht

Bestellen Sofort zur Anmeldung fast ausgebucht

Dogma im Wandel?, online

Die katholische Kirche scheint schwer an der Last ihrer Dogmen und Traditionen zu tragen. Bei näherem Hinsehen sind Dogmen jedoch nicht so starr wie gedacht und die Tradition nicht so einengend wie oft wahrgenommen. Dogma und Tradition verdanken sich vielmehr einem Prozess des Werdens und der Veränderung. Wenn die katholische Kirche sich nicht kleingeistiger gibt, als sie ist, könnte diese Einsicht auch heute befreiend wirken und weitreichende Möglichkeiten der Reform eröffnen.
Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.
Aufgrund der Lockdown-Bestimmungen findet diese Veranstaltung online statt.
Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung per E-Mail. 

Kursnummer: I210BIR002
Termin: 06.05.2021

Uhrzeit: von 20:00 bis 21:30 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Prof. Michael Seewald

Ort: Online-Veranstaltung

Details   Kurstage  
Nach oben

Anmeldung möglich

Bestellen Sofort zur Anmeldung Anmeldung möglich

Ohne Gleichnisse redete er nicht zu ihnen ... - das Potential der jesuanischen Rätselrede für heutige Gemeinden sichtbar machen -; online

Gerade in unseren heutigen Tagen suchen viele Menschen nach Orientierung und Halt. Hoffnungsvoll und zuversichtlcih in die Zukunft blicken - das mag zunehmend schwer fallen, nicht nur angesichts von Corona. Auch unsere Kirchengemeinden stehen vor enormen Herausforderungen und Wandlungsprozessen.
Doch wir sind in dieser Situation nicht allein und "mittellos". In den Gleichnissen Jesu haben wir einen reichen Schatz in unserer biblischen Überlieferung. Es lohnt sich, tief in die Rätselreden Jesu einzutauchen. Gemeinsam wollen wir an diesem Abend deren "pastorales Potenzial" ausloten und erkunden.
Aufgrund der aktuellen Situation findet diese Veranstaltung online statt.
Die Zugangsdaten erhalten Sie nach erfogter Anmeldung per E-Mail. 

Kursnummer: I210BIR003
Termin: 17.06.2021

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Dr. Christian Schramm

Ort: Pfarrheim Hl. Geist

Details   Kurstage  
Nach oben

wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Das Menschenbild im Islam, eine Kooperationsveranstaltung mit dem BILDungsPunkt Bielefelder Westen und dem evangelischen Forum Westfalen

Sehr oft wird der Islam als Unterwerfungsreligion (miss-)verstanden. Als Konsequenz daraus wird der Mensch als ein in religiöser Hinsicht bevormundetes Wesen aufgefasst, als ein fremdgesteuertes Objekt der Religion, das sich deren Gesetzen unterwerfen muss. Nach diesem Verständnis bleibt kaum Raum für kritisches Denken oder reflektiertes Hinterfragen. Der Mensch führt dann nur das aus, was ihm aufgezeigt wird. In seinem Vortrag über das Menschenbild im Islam zeichnet Mouanad Khorchide ein völlig anderes Bild des Menschen im Islam, das von den Gedanken der Freiheit geprägt ist. Danach ist der Mensch ein selbstbestimmtes Subjekt, das keineswegs von Gott bzw. der Religion bevormundet wird, sondern das mit Willensfreiheit ausgestattet ist, weshalb Gott sich auf den Menschen als Statthalter (arab. Kalif) verlässt, der Verantwortung für sich und die Schöpfung trägt. Freiheit impliziert aber auch das Risiko des Missbrauchs. In seinem Vortrag geht Khorchide im ersten Schritt auf die theologischen Differenzen und Argumente beider Menschenbilder ein: der Mensch als mündiges Subjekt vs. der Mensch als bevormundetes Objekt der Religion. Im zweiten Schritt bespricht er die sozialen und gesellschaftspolitischen Konsequenzen beider Menschenbilder und deren Implikationen für das Zusammenleben in einer modernen und pluralen Gesellschaft.
Vortrag mit anschließender Diskussion. 

Kursnummer: J210BIP003
Termin: 18.11.2021

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

Ort: Gemeindehaus Christkönig

Details   Kurstage  
Nach oben


Seite 1 von 1

nach oben