Kursbereiche >> Bielefeld >> KBW Bielefeld >> Geschichte und Gesellschaft


Seite 1 von 1


Anmeldung möglich

Bestellen Sofort zur Anmeldung Anmeldung möglich

Fair wirtschaften - anders leben nach Corona - gelebte Alternativen zum -immer schneller, immer weiter, immer höher-, eine Kooperationsveranstaltung mit der Erwachsenenbildung im evgl. Kirchenkreis, dem evgl. Forum Westfalen, dem KKV Bielefeld, der Leserinitiative Publik-Forum, dem Welthaus Bielefeld und der Gemeinwohlökonomie Bielefeld

Noch ist die Corona-Pandemie nicht überwunden. Und schon rast die Menschheit weiter in die Krise: Acht Menschen besitzen weltweit so viel wie die Hälfte der Menschheit; Flutkatastrophen in den USA, Indien und Afrika zeigen die Folgen der Erderwärmung, Millionen Menschen fliehen aus ihrer Heimat, an den Finanzmärkten wird gezockt wie eh und je. Deutschland erscheint als Himmel auf Erden, doch auch hierzulande wächst die Kluft zwischen Arm und Reich, nehmen die Umweltprobleme ebenso zu wie die Kritik an der Demokratie. Der Zusammenhalt der Gesellschaft ist bedroht.
In dieser Lage sind Alternativen gefragt. Der Vortrag des Wirtschaftspublizisten Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur vom Publik-Forum, zeigt neue Wege zu einem anderen Wirtschafts- und Lebensstil im Süden und im Norden auf: eine nachhaltige Wirtschaftspolitik; ein neuer Umgang mit Geld, neue Ansätze sozialer Gerechtigkeit, ein Ökobonus für ein zukunftsfähiges Wirtschaften und viele kommunale und persönliche Möglichkeiten, um die Wirtschaft nach den eigenen Idealen zu steuern. Eine schriftliche Anmeldung ist bedingt durch die Corona-Pandemie dringend erforderlich und bis zum 07.09.2020 möglich unter: www.kefb.de/bielefeld oder an: bielefeld@kefb.de.
Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde. 

Kursnummer: H210BIP002
Termin: 10.09.2020

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Herr Dr. Wolfgang Kessler

Ort: Neustädter Marienkirche, Papenmarkt 10, 33602 Bielefeld

Details   Kurstage  
Nach oben

wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Drei Schritte vor und zwei zurück - der Weg und Gleichstellung der Geschlechter in Gesellschaft und Kirche, in Zusammenarbeit mit dem BILDungsPUNKT im Bielefelder Westen und Frauen auf dem Weg

Die Corona-Krise verschärft aktuellen Studien zufolge die Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt und bei der Familienarbeit. Alte Rollenmuster prägen den Alltag von Frauen. Im Forum "Dienst und Ämter von Frauen in der Kirche" des Synodalen Weges prallen unterschiedlichste Vorstellungen über Rolle, Funktion und den Ort von Frauen in unserer Kirche aufeinander. Wo liegen die Ursachen für diesen "drei-Schritte-vor-und-drei-zurück-Weg"? Gibt es (noch) Perspektiven für einen Weg zur Gleichstellung der Geschlechter? 

Kursnummer: I210BIP001
Termin: 13.03.2021

Uhrzeit: von 09:30 bis 13:30 Uhr; 4 UE; Dauer: 1 Vormittag;

Dozent(in): Frau Prof. Dr. Agnes Wuckelt

Ort: Gemeindehaus St. Kunigunde, Hirschweg 41, 33689 Bielefeld

Details   Kurstage  
Nach oben

wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Menschlichkeit JETZT!

Gerade stehen für sein Leben und über sich selbst hinauswachsen können, heißt jene Lebenskunst, die Pierre Stutz in seinem Plädoyer für mehr Menschlichkeit entfaltet. Die Menschenrechte sind ihm eine große Inspirationsquelle. Sie beginnen in uns selbst, ganz im Sinne von Mahatma Ghandi: "Sei du selbst die Veränderung, die du dir für diese Welt wünscht." Unsere spirituellen Wurzeln stärken uns zu einem Engagement für eine menschlichere Welt, in der auch Klimagerechtigkeit und ein einfacher Lebensstil uns gücklicher werden lassen. Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde. 

Kursnummer: I210BIP002
Termin: 22.04.2021

Uhrzeit: von 19:30 bis 21:45 Uhr; 3 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Derzeit keine Angabe möglich

Ort: Gemeindehaus Christkönig - großer Saal, Bielefeld

Details   Kurstage  
Nach oben

wenig Teilnehmer

Bestellen Sofort zur Anmeldung wenig Teilnehmer

Dogma im Wandel?

Die katholische Kirche scheint schwer an der Last ihrer Dogmen und Traditionen zu tragen. Bei näherem Hinsehen sind Dogmen jedoch nicht so starr wie gedacht und die Tradition nicht so einengend wie oft wahrgenommen. Dogma und Tradition verdanken sich vielmehr einem Prozess des Werdens und der Veränderung. Wenn die katholische Kirche sich nicht kleingeistiger gibt, als sie ist, könnte diese Einsicht auch heute befreiend wirken und weitreichende Möglichkeiten der Reform eröffnen.
Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde. 

Kursnummer: I210BIR002
Termin: 06.05.2021

Uhrzeit: von 20:00 bis 21:30 Uhr; 2 UE; Dauer: 1 Abend;

Dozent(in): Derzeit keine Angabe möglich

Ort: Pfarrheim Hl. Geist, Spandauer Allee 48, 33619 Bielefeld

Details   Kurstage  
Nach oben


Seite 1 von 1

nach oben