Veranstaltung "Die neuen Prüfrichtlinien und das Strukturmodell" (Nr. 20AVKA200) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Details zu Kurs I20AVKA200 ( Die neuen Prüfrichtlinien und das Strukturmodell )


Kursnummer
I20AVKA200
Titel
Die neuen Prüfrichtlinien und das Strukturmodell
Info
Was ist los in der Pflege - Strukturmodell, Begriff der Pflegebedürftigkeit und neue indikatorengestützte Qualitätsprüfung - Wie passt das zusammen?
Die Veränderungen in der stationären Altenhilfe waren in den letzten Jahren, die Pflegedokumentation und Qualitätsanforderungen betreffend, sehr umfangreich. Nun zeigt sich, wie alle Aspekte (endlich) ineinandergreifen. Im Stukturmodell spiegelt sich der Begriff der Pflegebedürftigkeit mit der individuellen Selbständigkeit eines zu Pflegenden , das indikatorengestützte Qualitätsverfahren ist eine logische Konsequenz auf die Anforderungen, die sich für die stationären Einrichtungen durch den Begriff der Pflegebedürftigkeit ergeben. Und mit der neuen externen Qualitätsprüfung und der daraus resultierenden Anforderung, einen Menschen bedarfs- und bedürfnisgerecht zu pflegen und zu betreuen, schließt sich der Kreis wieder zum Strukturmodell. Das Ziel des Intensivschulung ist es, Klarheit und Verständnis in die verschiedenen gesetzlichen Anforderungen zu bringen und die "Köstlichkeit" der gegenseitigen Wechselwirkungen zu entdecken. Kosten je TN 135,00 € (für VKA Mitarbeitende), bzw. 170,00 € (nicht VKA Mitarbeitende).
Veranstaltungsort
Pflegewohnheim St. Josef, Weißes Venn 22, 33442 Herzebrock-Clarholz
Zeitraum
Dienstag 19.01.2021
Dauer
1 Tag
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Stunden
8 UE
Kosten
0,00 EUR
Min. - Max. Teilnehmerzahl
7 - 12
Mitzubringen
Richtlinien zur Anwendung des Strukturmodells
Dozent(en)
    Elke Erika Rösen

Sofort zur AnmeldungAnmeldung Bestellen wenig Teilnehmer